26 Oktober 2006

Tassen aus WPC in Finnland

Gebrauchsgegenstände in traditionellem Design bereits im Standardsortiment

Finnische_Kupilka_kl.jpgDie Finnen scheinen zu dem neuartigen Wood-Plastic-Composite-Material ein recht unproblematisches Verhältnis zu haben: Mitten in der Metropole Helsinki wird dem ahnungslosen Touristen eine Kupilka angeboten.

Dieses Trinkgefäß ähnelt den traditionellen, geschnitzten Kuksa-Holztassen der Samen bis ins Detail. Auf dem Griffstück ist sogar die Silhouette eines Rentieres eingebrannt! Attraktiv ist vor allem der Preis: Während eine handgefertigte Tasse aus Birkenknollen mindestens 40 EUR kostet, ist die Kopie aus WPC schon für die Hälfte zu haben.

Mehrsprachige Broschüren stellen offen die Vorteile des Verbundwerkstoffes aus Polypropylen (PP) und Kiefernspänen heraus: Die WPC-Kupilka ist sogar für den Geschirrspüler geeignet! Neben der Tasse gibt es inzwischen auch eine (Müsli-)Schale; beides wird standardmäßig im Supermarkt geführt und über das Internet vertrieben: (www.kupilka.fi).

Source: Christian Gahle (nova-Institut) vom 2006-10-24.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email