19 Oktober 2010

Sulzer: biologisch abbaubare Kunststoffe das nächste Thema

Chemtech hat eine komplette Polymerisationsanlage entwickelt

Zürich (aktiencheck.de AG) – Fabian Haecki, Analyst von Vontobel Research, stuft die Aktie von Sulzer (ISIN CH0038388911 / WKN A0NJPK2 ) in der aktuellen Ausgabe von “Vontobel Morning Focus” mit “buy” ein.

Sulzer habe gestern seinen jährlichen Capital Market Day in Zürich abgehalten. Das Hauptthema sei “Energieeffiziente Lösungen für eine Zukunft mit weniger Treibhausgas” gewesen. Es seien vorwiegend Produkte und Prozesse in Zusammenhang mit erneuerbarer Energie (Sonne, Wind, Wasser, Biotreibstoffe, Biokunststoffe) und Energieeffizienz (durch Beschichtungsanwendungen, geringere Material/Energieintensität etc.) sowie CO2-Einfang- und Lagerprojekte vorgestellt worden. Zusätzlich hätten die Divisionsvorstände einen Einblick in die Marktentwicklung in allen wichtigen Segmenten gegeben.

Das interessanteste und am weitesten fortgeschrittene Projekt auf dem Gebiet erneuerbarer Rohstoffe sei im Bereich Biokunststoff (PLA) durchgeführt worden, für den Chemtech eine komplette Polymerisationsanlage entwickelt habe. Eine erste Anlage sei vor kurzem bereits an einen Kunden ausgeliefert worden. Die Rohstoffe würden bisher aus der Nahrungskette (Zuckerrohr, Mais) stammen, die nächste Generation dürfte jedoch in der Lage sein, Biomasse in Kunststoffe umzuwandeln. Ein weiterer beschränkender Faktor sei die Hitzeresistenz (gegenwärtig nur 80 bis 90 Grad), doch auch hier seien bessere Lösungen zu erwarten. Sulzer rechne mit rund 50 Mio. p.a. ab 2011. Dies würde bereits 5% des Weltmarkts für Verfahrenstechnik darstellen und die Umsätze der Sparte Chemtech um bis zu 10% steigern.

Source: Stock-World, 2010-10-19.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email