27 September 2005

Stipendienprogramm “Studieren und Forschen für Nachhaltigkeit”

"Nachhaltigkeit als grenzüberschreitendes Thema" - Studien- und Forschungsstipendien für ausländische Studierende, Doktoranden und Postdoktoranden sowie für deutsche Doktoranden

Erste Ausschreibung: “Nachhaltigkeit in der Forst- und Holzwirtschaft”

Mit dem Stipendienprogramm “Studieren und Forschen für Nachhaltigkeit” bietet der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD) in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fachlich besonders qualifizierten Graduierten, Doktoranden und Postdoktoranden aus Brasilien, der Mongolei und der VR China sowie Doktoranden aus Deutschland die Möglichkeit, in Deutschland bzw. im Ausland zu studieren und zu forschen. Das Programm – es ist mit rund 3,7 Mio. EUR ausgestattet – beginnt im September 2005 und wird voraussichtlich im August 2010 abgeschlossen sein.

Die individuellen Studien und Forschungen der Stipendiaten sollen sich auf die Themen “Nachhaltige Waldwirtschaft, Ökosystemmanagement und Ressourcennutzung”, “Integrierte Landnutzung / Agro-Forst – Wertschöpfungskette”, und “Produkt- und Systeminnovationen in der Forst- und Holzwirtschaft” konzentrieren. Sie können im Rahmen von Master-Studien, Promotionen und Postdoktorandenforschungen an deutschen Hochschulen erfolgen. Deutsche Doktoranden erhalten die Möglichkeit, Teile ihrer Forschungen in einem der o.g. Länder zu realisieren.

Ausländische Bewerber schicken dem DAAD ihre Unterlagen über die DAAD-Außenstellen in Rio de Janeiro oder Beijing bzw. über die Deutsche Botschaft in Ulan Bator zu.

Deutsche Bewerber können die Unterlagen direkt an Referat 421 schicken. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kontakt:
DAAD, Referat 421
Irmgard Kasperek
Telefon: (0228) 882-560
Fax: (0228) 882-444
E-mail: kasperek@daad.de

Bewerbungsschluss: 15. Dezember 2005

Source: infoholz vom 2005-09-26.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email