21 Januar 2007

Status und Zukunft von Naturfaserverstärkten Verbundwerkstoffen, Wood-Plastic-Composites und Biopolymeren in der Deutschen Automobilindustrie

Auswertung einer Umfrage vom Sommer 2006

Innerhalb von acht Monaten – zwischen März und Oktober 2006 – wurden 25 Unternehmen aus der deutschen Automobilindustrie von nova-Mitarbeitern nach ihrer Einschätzung der aktuellen Lage und der zukünftigen Trends im Bereich der Natur- und Holzfaserverstärkten Verbundwerkstoffe und Biopolymere befragt. Die Studie präsentiert ungefiltert die Insider-Meinungen zu den Themen Naturfaser-Formpressen, Fließpressen, Spritzguss und Biopolymeren.

Den Befragten wurde Vertraulichkeit zugesichert und die Antworten wurden entsprechend anonymisiert. Aufgrund dieser Anonymität können die Aussagen “ungeschminkt” und ungefiltert wiedergegeben werden, wodurch recht interessante Informationen zu den NF-Werkstoffen ebenso wie zu den Strukturen der deutschen Automobilindustrie zu Tage treten, die man sonst in dieser Klarheit selten hört.

Auftraggeber der Studie war die Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe (AVK), Frankfurt.

Die Studie kann unter http://www.nachwachsende-rohstoffe.info als PDF-Datei bestellt werden: siehe “nova-Publikationen”

Autoren: Dipl-Phys. Michael Carus, Dipl.-Gewerbelehrer Christian Gahle, Dipl.-Ökonom Sven Ortmann
v.i.S.d.P.: Dipl.-Phys. Michael Carus (vormals Karus)
Umfang: 18 Seiten
Preis: 150,00 EUR plus 19 % MwSt.

Kontakt
nova-Institut GmbH
Goldenbergstr. 2
50354 Hürth
Tel.: 02233-94 36 84
E-Mail: contact@nova-institut.de

(Vgl. Meldungen vom 2006-12-13 und 2006-12-01.)

Source: nova-Institut GmbH, 2007-01-18.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email