2 Januar 2007

Startschuss für Gaseinspeisung in der Biogasanlage Pliening

Energieversorgung aus heimischen und umweltschonenden Ressourcen

Eine der größten Biogasanlagen Deutschlands in Pliening bei München hat ihren Betrieb aufgenommen. Nach erfolgter TÜV-Abnahme seit Ende Dezember im Rahmen eines mehrwöchigen Probebetriebs erstmals in Deutschland aufbereitetes Biogas ins Erdgasnetz eingespeist.

Das Projekt wurde gemeinsam von der Schmack Biogas AG und der Planungsfirma Renewable Energy Systems realisiert. Finanzierungspartner ist die Aufwind Schmack Gruppe. Abnehmer des aufbereiteten Biogases ist E.ON Bayern. Damit ist die mit einem Investitionsvolumen von 9,8 Mio. Euro größte Anlage ihrer Art das erste Referenzprojekt in Deutschland für die
Einspeisung von Biogas.

Dazu Ulrich Schmack, Vorstand der Schmack Biogas AG: “Vor allem für große Biogasanlagen liegt die Zukunft in der Gaseinspeisung und damit in der Substitution von teuer importiertem Erdgas. Das zeigt uns nicht zuletzt das
Interesse großer Energieversorger und Stadtwerke an derartigen Anlagen. Wir produzieren das Biogas dort, wo die Rohstoffe sind und wandeln es dort in elektrische Energie und Wärme um, wo dies wirtschaftlich am besten möglich
ist – insbesondere durch eine optimale Nutzung der Abwärme. Die Energieausbeute steigt so deutlich.”

Die Biogasanlage in Pliening bei München produziert pro Jahr rund 3,9 Millionen Kubikmeter Biomethan. Diese Menge entspricht dem Erdgasverbrauch von rund 1.300 Vier-Personen-Haushalten.

Gespeist wird die Biogasanlage mit Agrarpflanzen wie Mais, Getreide und Gras als auch Körner oder Silage, die von benachbarten Landwirten produziert und vom örtlichen Maschinenring Agrokomm MR angeliefert werden.

In den kommenden Tagen wird auch in einer Anlage der STAWAG (Stadtwerke Aachen AG) in Straelen am Niederrhein erstmalig veredeltes Biogas ins Erdgasnetz eingespeist. Der kollegiale Austausch zwischen den Projektverantwortlichen hat die an zwei Orten nahezu zeitgleich stattfindende Deutschland-Premiere des innovativen Verfahrens ermöglicht.

(Vgl. Meldungen vom 2006-07-11, 2006-06-16 und 2006-06-06.)

Kontakt
Schmack Biogas AG
Bayernwerk 8
D – 92421 Schwandorf
Telefon: +49(0)9431 751-0
Telefax: +49(0)9431 751-204
E-mail: info@schmack-biogas.com
Internet: www.schmack-biogas.com

RES Renewable Energy Systems GmbH
Karlstraße 19
80333 München
Tel +49 (89) 316 05 79 – 0
Fax +49 (89) 316 05 79 – 888
E-mail: info@renewable-energy-systems.de
Internet: www.renewable-enery-systems.de

Source: Schmack-Biogas vom 2006-12-22.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email