23 September 2012

Starke Wertverluste für Europas Waldflächen bis 2100 erwartet

IPCC Klimawandel-Szenarios prognostizieren eine deutliche Veränderung der Baumartenverteilung in europäischen Wäldern mit starken Auswirkungen auf die Holzindustrie

Der Klimawandel wird den wirtschaftlichen Wert der Waldfläche Europas bis ins Jahr 2100 um schätzungsweise 14 bis 50 % vermindern, erwartet ein internationales Forscherteam unter der Leitung von Marc Hanewinkel von der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL.

Ohne wirksame Gegenmassnahmen dürften die möglichen Einbussen mehrere hundert Milliarden Euro betragen. Dies zeigt die erste europaweite Studie zu den wirtschaftlichen Auswirkungen des Klimawandels auf den Wald, die am 23. September 2012 in der Zeitschrift “Nature Climate Change” veröffentlicht wurde.

…Full Text: http://www.wsl.ch/medien/news/Economic_loss_European_forests/index_DE

Tags: Baumartenverteilung, Holzindustrie, Klimaszenario, Klimawandel, Douglasie, Atlas-Zeder, Kiefer, Eukalyptus, Weisstanne, Kork- und die Steineiche, mediterrane Eichenarten, trockenheitstolerant

Source: WSL, 2012-09-23.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email