6 September 2005

Stärke-Regulator in Pflanzen entdeckt

Ein ungewöhnliches Zuckermolekül stimuliert die Stärkespeicherung bei Pflanzen. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für molekulare Pflanzenphysiologie, Golm, konnten Mithilfe gentechnischer und biochemischer Methoden das in Pflanzen in geringen Mengen enthaltene Trehalose-6-Phosphat als Signalbote identifizieren, heißt es in einer Mitteilung des Instituts.

Diese Erkenntnis ist vor allem aufgrund der großen wirtschaftlichen Bedeutung von Stärke als Ernährungsgrundlage und Industrierohstoff bedeutsam. Die Aufklärung des Signalwegs könnte eine wichtige Grundlage für neue biotechnologische Ansätze bieten, um den Stärkegehalt in Pflanzen zu erhöhen.

Source: AgriManager vom 2005-09-05.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email