4 Januar 2007

Stadtwerke Leipzig: Neues 20 MW Biomasse-Kraftwerk für Piesteritz

Auftrag geht an ein internationales Konsortium

Die Stadtwerke Leipzig GmbH hat einem Konsortium unter Führung der KAB TAKUMA GmbH den Auftrag zur Errichtung einer 20 MW Bio-Heizkraftwerksanlage am Standort des Chemieparks SKW in Piesteritz erteilt. Die technische Ausführung der Anlage basiert auf dem Konzept mit zusätzlicher Prozessdampfauskopplung zur Versorgung des Chemieparks Piesteritz.

Wie schon in einer gleichen Anlage in Bischofferode / Holungen, Thüringen erfolgreich umgesetzt, wird auch dieser Auftrag durch das Konsortium KAB TAKUMA GmbH und AEE Austrian Energy Environment AG abgewickelt.

Die Anlage in Piesteritz wird ein Frischholz Biomasse Heizkraftwerk mit einem Brennstoff-Jahresdurchsatz von 160.000 Tonnen Frischholz und einem elektrischen Wirkungsgrad von 37 Prozent. Die gesamte Investitionssumme beträgt mehr als 51 Mio. Euro.

(Vgl. Meldungen vom 2006-03-01 und 2004-09-02.)

Source: infoholz vom 2007-01-04.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email