17 April 2000

Spanien: Strom aus Disteln

In zwei Jahren sollen in den spanischen Provinzen Burgos und Huesca die weltweit ersten Biomasse-Kraftwerke ans Netz gehen, die mit Biomasse aus Disteln versorgt werden. Die Kraftwerke sollen 60.000 Menschen mit Energie versorgen. Cynara cardunculus heißt das Distelgewächs, das die Höhe von Zuckerrohrstauden erreicht. Die Pflanze wird auf 10.000 Hektar Anbaufläche wachsen. In 15jähriger Forschungsarbeit wurde die Distel in ihrer jetzigen genveränderten Form an das spanische Klima angepasst. Sie benötigt nur 400 Millimeter Regenwasser im Jahr und überlebt auch trockene, heiße Sommer. Nach zwei Jahren erreichen die Disteln ihre optimale Nutzgröße. Der Anbau wird von der EU subventioniert.

Autor: Klaus-Martin Meyer (nova)
Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quelle: “Die Welt” vom 27.04.00.

Source: "Die Welt" vom 27.04.00.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email