27 Februar 2008

Spanien: Agrarfolie aus Erbsenstärke entwickelt

Das spanische Technologische Institut für Kunststoffverarbeitung in Valencia, Aimplas, hat einen neuen, biologisch abbaubaren Kunststoff (Film) aus chemisch nicht modifizierter (Erbsen-)Stärke für den Einsatz in der Landwirtschaft entwickelt.

Die nicht-Modifizierung geschah aus Gründen des Umweltschutzes. Das Projekt wird im sechsten Forschungsrahmenprogramm (FP6) von der Europäischen Kommission gefördert (COLL-CT-2005-516231: TRIGGER – Development of a pea starch film with Trigger biodegradation). Das Projekt “TRIGGER” startete im Jahr 2005, befindet sich in der mittleren Phase und hat bereits die ersten Ergebnisse durch die Entwicklung dieses neuen, biologisch abbaubaren Kunststoffes erreicht. Vorteilhaft sind die schnellere Ernte von landwirtschaftlichen Produkten, die Erhöhung der Wirksamkeit von Düngemitteln und der verringerte Wasserbedarf.

Erste Feldversuche in 2008
Mitte 2008 werden die Bauernverbände die ersten Feldversuche mit den abbaubaren Folien durchführen lassen. Gleichzeitig sollen mit den zur Herstellung der Folien betrauten Firmen die Arbeiten zur technischen Realisation der Folienherstellung durchgeführt werden. Sobald die ersten Ergebnisse vorliegen, kann man an erste Anwendungen auch aus der Verpackungsindustrie denken.

(Vgl. Meldungen vom 2007-06-01 und 2004-09-02.)

Source: Plasticker, 2008-02-27.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email