23 Mai 2011

Sonderpreis “Nachwachsende Rohstoffe” verliehen

"Jugend forscht" zeichnet Arbeit über Synthesegas aus nachwachsenden Rohstoffen aus

Beim 46. Bundeswettbewerb “Jugend forscht” sind zwei 19jährige Schüler mit dem Sonderpreis “Nachwachsende Rohstoffe”, gestiftet vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV), ausgezeichnet worden. Christian Dangel und Christian Steinhardt vom Kreisgymnasium der Donau-Stadt Riedlingen untersuchten die Gewinnung energiereicher Synthesegase aus Biomasse mittels Mikrowellen und deren Optimierung mithilfe unterschiedlicher Reaktionszusätze. Dabei entwickelten sie ein kontinuierliches Verfahren der Synthesegas-herstellung, das bei einer Weiterentwicklung industriell genutzt werden kann. Der Einsatz des Gases als abgasarmer Kraftstoff wurde erfolgreich getestet.

Die Notwendigkeit, zukünftig alternative Energiequellen bereitzustellen, motivierte die zwei Gymnasiasten zur Herstellung eines Synthesegases aus nachwachsenden Rohstoffen mittels Mikrowellen. Sie wollten ein Verfahren entwickeln, das sowohl umweltverträglich als auch wirtschaftlich sowie den herkömmlichen Verfahren in Effizienz und Einfachheit überlegen ist. So verwendeten die Nachwuchswissenschaftler Holz und Stroh als Ausgangsstoff und untersuchten die Zusammensetzung des entstehenden Synthesegases bei Einsatz unterschiedliche Reaktionsgemische. “Ganz nebenbei” entwickelten sie ein kontinuierliches Verfahren zur Synthesegasherstellung, das einem Batchverfahren aufgrund des Kosten/Nutzen-Verhältnisses überlegen wäre. Die Umweltfreundlichkeit konnten die Schüler damit belegen, dass das Synthesegas weniger als 0,05% umweltschädlicher Aromaten enthielt. Hinzu kommt eine überzeugende Energiebilanz. Abschließend testeten die Jungforscher die Einsatzfähigkeit in einem auf Gasbetrieb umgebauten Motor mit Erfolg. Das Synthesegas kann ebenso als chemischer Grundstoff oder verflüssigt wiederum in Automotoren eingesetzt werden.

Um ein derartiges Engagement zu würdigen, stiftet das BMELV den Sonderpreis “Nachwachsende Rohstoffe” im Rahmen des Wettbewerbs “Jugend forscht”. Mit ihm wurden bereits in den letzten Jahren über 100 junge Nachwuchswissenschaftler auf Regionalebene ausgezeichnet. In diesem Jahr ist nun zum zweiten Mal auch auf Bundesebene eine herausragende Arbeit mit dem mit 1.500 Euro dotierten Bundespreis “Nachwachsende Rohstoffe” gewürdigt worden.

Source: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V., Pressemitteilung, 2011-05-23.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email