22 Oktober 2010

Softer bringt leichte Bio-Composites

Neue Serie naturfaserverstärkter Composites zeichnet sich durch Festigkeit und geringes Gewicht aus

Die neuen naturfaserverstärkten Composites des italienischen Herstellers Softer sollen im Vergleich zu glasfaserstärkten Varianten um bis zu zehn Prozent leichter sein bei gleichzeitig guter Stoßfestigkeit und Temperaturbeständigkeit.

Forli/I (P) – Der italienische Compoundeur Softer Spa aus Forli bringt zur K eine neue Serie naturfaserverstärkter Composites (NFCs) auf den Markt. Die vollständig recyclierbaren Composites verfügen laut Hersteller über besonders gute mechanische Eigenschaften. Die Naturfasern stammen aus den Blättern von Flachs, Sisal und Hanf oder wurden aus Holzmehl gewonnen. Mit der neuen Produktserie will Softer der steigenden Nachfrage nach nachhaltigen Werkstofflösungen am Markt Rechnung tragen.

Die neuen naturfaserverstärkten Composites zeichneten sich vor allem durch ihre Festigkeit und das geringe Gewicht aus. Tests haben gezeigt, dass sich im Vergleich zu glasfaserverstärkten Verbundwerkstoffen (GFKs) Gewichtseinsparungen von 10% erzielen lassen. Dies sei vor allem auf die geringere Dichte der NFCs zurückzuführen. Darüber hinaus wiesen die neuen Werkstoffe bessere schall- und vibrationsdämpfende Eigenschaften auf und verfügten über eine höhere Stoßfestigkeit und Temperaturbeständigkeit.

Das geringe Gewicht prädestiniert die neuen NFCs für den Einsatz im Fahrzeugbau. Aufgrund der guten funktionellen Eigenschaften könnten sie zum Beispiel für innen liegende Bau- und Strukturteile eingesetzt werden. Dank ihrer guten Verarbeitbarkeit bieten sie sich auch für ästhetisch anspruchsvolle sichtbare Bauteile an.

Source: K-Zeitung, 2010-10-19.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email