6 Oktober 2006

Seehofer: Ländliche Regionen sind lebenswert und bieten Chancen für Neues!

Horst Seehofer, Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz eröffnete heute in Berlin den Bundeskongress Ländliche Räume. Der Kongress steht unter dem Motto “Drohender Niedergang oder wachsende Attraktivität: Die Zukunft ländlicher Räume”.

“Ländliche Räume sind attraktiv und bieten viel Raum für Innovation. Ich bin überzeugt, dass ihre Bedeutung in Zukunft noch deutlich zunehmen wird. Mit diesem Kongress wollen wir zu einem gemeinsamen Dialog einladen. Unser Ziel ist es, ein solides Fundament zu erarbeiten, mit tragfähigen Antworten und Vorschlägen, an denen sich Politik und Menschen orientieren können.”, so Seehofer.

Der Minister rief alle Beteiligten dazu auf, die Situation des ländlichen Raumes weder zu verharmlosen noch zu verklären. Es käme vielmehr darauf an, die Chancen der ländlichen Regionen zu identifizieren und besser zu nutzen.

“Zukunftsfähigkeit ländlicher Regionen heißt nicht Konservierung alter Strukturen, sondern investieren in zukunftsfähige Wirtschaftszweige, moderne Infrastruktur und Innovation auf dem Land,” betonte Seehofer.

Beispielhaft sei die Modellhaftigkeit ländlicher Räume für die Produktion innovativer Energien, aber auch technischer Innovationen insgesamt. Landwirtschaft und moderne Technologie wären entgegen gängiger Vorurteile bestens miteinander vereinbar.

Nachwachsende Rohstoffe wären bereits jetzt als “Multitalente” Motor für ländliche Entwicklung. Im Bereich Energiegewinnung aus Biomasse gäbe es beträchtliche technologische Innovation. Ebenso biete der Dienstleistungssektor gute Chancen für den Mittelstand:”Wenn als Märkte der Zukunft vor allem Bildung, Gesundheit und Pflege genannt werden, sollten wir überlegen, wie daraus etwas Produktives für die ländlichen Räume zu machen ist. Wäre es nicht sinnvoll, wenn gerade ländliche Kommunen das Motto”Vorfahrt für Familie” aufnehmen und verstärkt in Kinder investieren würden?”

Der Minister forderte abschließend alle Beteiligten auf, “an einem Marschallplan der innovativen Ideen und Konzepte mitzuwirken.”

Der Bundeskongress gibt den Auftakt zu weiteren Kongressen in verschiedenen Bundesländern, auf denen Fragen, Probleme und Chancen der Entwicklung ländlicher Räume erörtert werden sollen.

Grundsatzrede: Die Zukunft des ländlichen Raumes

weitere Informationen: Bundesminister Horst Seehofer hat am 5. Oktober den Bundeskongress ‘Ländliche Räume’ eröffnet

Source: BMELV-Pressemitteilung Nr. 145 vom 2006-10-05.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email