28 Mai 2002

Seegras-Projekt im Focus beim Kongress „Beach 2002“

Einen vollen Erfolg vermeldet das Amt „Klützer Winkel“ vom zweitägigen Kongress „Beach 2002“, der jüngst auf der dänischen Insel Møn 58 interessierte Teilnehmer aus Dänemark, Schweden, Frankreich und Deutschland anlockte. Ziel des Kongresses war, die Leute mit dem Life-Projekt bekannt zu machen und ihnen den jetzigen Stand aufzuzeigen. „Im Projekt geht es um die Aufnahme- und Aufbereitungstechnologie sowie die Produktherstellung aus Seegras und Algen“, erklärte Bernd Anders, der Projektkoordinator des Amtes. Eine Besichtigungstour in Dänemark verschaffte den Teilnehmern ein Bild von der Strandreinigung auf Møn sowie einer Anlage zur Dämm-Matten-Herstellung aus Hanf und Seegras. Bernd Anders registrierte begeisterte weitere Verwendungsvorschläge seitens der Teilnehmer – angefangen bei Ölsperren aus Seegras bis hin zu Seegras-Pellets als Kompost.

Resümee des Rolofshagener Amtsleiters: „Sehr viele Teilnehmer wollen in Kontakt bleiben und über eine mögliche Kooperation nachdenken“, auch die dänischen Medien nahmen regen Anteil an dem Event. Konkret sollen künftig die Angermünder Mattenwerke Seegras aus dem Klützer Winkel zur Herstellung von Erosionsschutzmatten verwenden.

Im September 2003 soll der Abschluss-Kongress im Rahmen des Life-Projekts stattfinden – geplant in Nordwestmecklenburg.

(Vgl. auch Meldung vom 2002-04-25.)

Source: www.ostsee-zeitung.de vom 2002-05-28.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email