25 April 2000

Schweiz: Hanffabrik im Tessin soll Pharma- und Lebensmittelbranche beliefern

In Arbedo-Castione im Schweizer Kanton Tessin ist eine Hanffabrik geplant. Eine neugegründete Gesellschaft will so 15 bis 20 Arbeitsplätze schaffen. Ein Bauantrag wurde schon eingereicht, damit das Fabrikgebäude – eine ehemalige Mühle – für den neuen Verwendungszweck eingerichtet werden kann.

Auf über 3.000 Quadratmetern will die Gene Bank Technology (GBT) AG Hanf züchten und anbauen. Als Abnehmer sind die Pharmaindustrie sowie Getränke- und Lebensmittelhersteller vorgesehen. Der Gemeindepräsident Bollini sagte, man werde sich versichern, dass das 2-Millionen-Franken-Projekt (ca. 1,27 Mio. Euro) im Einklang mit der Gesetzgebung stehe.

Autor: Klaus-Martin Meyer (nova)
Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quelle: Basler Zeitung vom 25.04.00.

Source: Basler Zeitung vom 25.04.00.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email