20 September 2006

Schweiz: Berner Seeland soll für die Bioenergiegewinnung genutzt werden

Den Bäuerinnen und Bauern im Seeland soll durch die Produktion und Lieferung von nachwachsenden Rohstoffen für die Energieproduktion eine Einkommensalternative aufgebaut werden.

Unter dem Aspekt der begrenzten Ölvorkommen, in Zeiten sinkender Nahrungsmittelpreise und steigender Energiekosten, biete sich im Ausbau von nachwachsenden Rohstoffen eine nachhaltige Einkommensverbesserung und Chance für die Landwirtschaft, schreibt die Landwirtschaftliche Organisation Seeland (LOS) am Dienstag, 19. September in einer Medienmitteilung.

Die Entwicklung und Förderung von nachwachsenden Rohstoffen in der Schweiz läge im Vergleich mit anderen Ländern im Argen, obschon die Vorteile gross seien: Nutzung des klassischen Know hows der Landwirte, Synergienutzung im Anbau mit der angestammten Lebensmittelproduktion und Auslastung der Investitionen.

Es müssten aber geeignete Rahmenbedingungen geschaffen und die Gewinnung von Investoren für die Veredlungsanlagen vorangetrieben werden, findet LOS-Präsident Walter Dardel. Stimmen die Rahmenbedingungen, seien die Zuckerfabriken bereit, in die Ethanolproduktion einzusteigen. Es liege nun am Ständerat, die passenden Massnahmen einzuleiten.

Source: Agrigate.ch vom 2006-09-19.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email