20 Dezember 2004

Schnell kompostierbare Zigaretten – Filter aus Stärke, Papier aus Recycling-Hanf

Studentinnen entwickeln biologisch abbaubare Zigaretten

“Zigarettenkippen auf dem Bürgersteig könnten künftig der Vergangenheit angehören: Britische Design-Studentinnen haben eine Zigarette entworfen, die biologisch abbaubar ist und keine unansehnlichen Zigarettenstummel mehr hinterlässt. Das meldet die Universität von Northumbria in Newcastle upon Tyne.”

Im Gegensatz zu herkömmlichen Zigarettenfiltern, die sehr lange der Zersetzung standhalten, bestehen die neuen Filter aus pflanzlicher Stärke, die “sich schon beim nächsten Regen” auflöst, so die beiden Studentinenn Lisa Hanking und Lucy Denham.

Aber nicht nur die Filter sind komplett biologisch abbaubar, sondern auch das Zigarettenpapier selbst. Dieses wird aus Recycling-Hanf hergestellt, “der preiswert und ebenfalls zu 100 Prozent biologisch abbaubar ist”. Die beiden Studientinnen gehen sogar noch einen Schritt weiter: “Auch stammt der Tabak aus biologischem Anbau.” Denn so werden beispielsweise Fische oder andere Tiere nicht durch die von den Kippen stammenden Pestizide geschädigt.

Zudem schlagen die Studentinnen vor, Zigaretten in Dosen zu verkaufen, die mehrfach wieder aufgefüllt werden können. Dadurch könne man Berge von Einwegverpackungsmaterialien vermeiden. “Wir möchten die Betonung nicht auf das Für und Wider des Rauchens legen – wenn Menschen rauchen wollen, kann man nicht viel dagegen tun”, erklärt Lucy Denham. Jedoch das Rauchen selbst könne umweltschonender zelebriert werden.

Source: www.n-tv.de, Meldung vom 2004-12-17 und www.wissenschaft.de, Meldung vom 2004-12-18.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email