6 Mai 2016

Schnell aufgebaut, sicher und kostengünstig – Häuser aus WPC-Profilen

battenfeld-cincinnati überzeugt mit WPC-Linienvorführung während internationaler AMI-Konferenz

battenfeld-cincinnati überzeugte auch in diesem Jahr wieder als Hauptsponsor der erfolgreichen WPC-Konferenz der britischen Applied Market Information Ltd. (AMI), Bristol, die internationalen Besucher aus 24 Ländern mit seiner Live-Vorführung.

110 Besucher waren nach Wien gekommen, um sich in Vorträgen, der Ausstellung und während der Präsentation der WPC-Linie im Technikum der battenfeld-cincinnati Austria über die Neuerungen bei Holz-Kunststoff-Verbund-Profilen zu informieren. Sie wurden nicht enttäuscht. In diesem Jahr stand das aktuelle Thema „Herstellung von WPC-Profilen für Behelfsunterkünfte (Temporary Housing)“ im Vordergrund. So wurde ein „Simply Housing“ Musterhaus der Firma TechWood International, Großbritannien, gezeigt und ein H-Profil extrudiert, das als Verbindungsteil für die Hauskonstruktion verwendet wird.

Mit seiner Linienvorführung konnte battenfeld-cincinnati Austria einmal mehr seine Marktführerschaft im Bereich WPC-Extrusion festigen. Der Pionier der Technologie und Spezialist für die Auslegung maßgeschneiderter Extrusionsanlagen, die den besonderen Anforderungen von Holz-Kunststoff-Verbunden Rechnung tragen, präsentierte in diesem Jahr seine jüngste Maschinengröße der fiberEX-Serie, den fiberEX 93. Dieser parallele Doppelschneckenextruder mit einer Verfahrenslänge von 34D und einer maximalen Ausstoßleistung von 420 kg/h ist mit einem optimierten Entgasungssystem ausgestattet. Die angepasste Geometrie des Entgasungsstutzens und der Schnecke verhindert das Austreten von Schmelzebestandteilen aus dem Prozessraum und gewährleistet eine hohe Entgasungsleistung, bei voller Einsehbarkeit der Entgasungsöffnung während des Betriebes.

Vorgeführt wurde die Gesamtlinie, zusammen mit Systempartnern für Werkzeug (Beologic, Belgien), Materialförderung (EMDE, Deutschland) und gravimetrische Verwiegung (ConPro, Deutschland). Hergestellt wurde ein H-Profil mit den Abmessungen 160 x 30 mm, welches als Verbindungsstück beim Aufbau eines Hauses aus WPC-Profilen Einsatz findet. Besondere Beachtung verdient in diesem Zusammenhang die verwendete Rezeptur, die bei einem geringen Schüttgewicht von 270 g/l aus 72% Holzfasern und 28% PP und Additiven bestand. Verarbeitet wurde die Mischung als Agglomerat, das in einem Heiz-Kühlmischer System selbst hergestellt wurde. Diese Lösung stellt eine besonders kosteneffiziente Compoundiervariante dar, zumal das Agglomerat ohne jegliches Stopfwerk allein durch den hydrostatischen Druck des Materials in den Extruder eingezogen wurde.

Vorteil der hier verwendeten Materialmischung ist insbesondere der hohe Holzanteil, der in der Endanwendung in Häusern in klimatisch wechselnden Gebieten für ein angenehmes und ausgeglichenes Raumklima sorgt. Außerdem fallen die Profile durch den hohen Holzanteil und das rein auf Kohlenwasserstoffen basierende PP unter die Altholzverordnung und dürfen thermisch entsorgt werden. Sollen die WPC-Profile für Krankenhäuser eingesetzt werden, so lassen sich der Agglomeratmischung antibakterielle Additive zusetzen, die die Keimbildung minimieren.

Ein Haus aus derartigen WPC-Profilen lässt sich bereits ab einem Preis von 200 Euro pro Quadratmeter herstellen und ist damit sehr kostengünstig. Einheiten mit rund 60 m² lassen sich mit der vorgestellten Linie in weniger als einem Tag produzieren. Der Aufbau eines solchen Hauses ist dank eines Easy-Click-Systems sehr einfach und es ist kein Fachpersonal nötig. Die Profile sind daher ideal geeignet, um als Behelfsunterkünfte oder Krankenhäuser in Krisengebieten Gebrauch zu finden  und stellen damit eine Antwort auf so manche geopolitische Fragestellung dar.

„Dass wir mit unserer Linienvorführung ein sehr aktuelles Thema aufgegriffen haben, bestätigen nicht nur die AMI-Tagungsteilnehmer, sondern auch die Tatsache, dass wir im Nachgang der Tagung großes Interesse von Kunden und Investoren hatten und auch Testläufe durchgeführt wurden“, freut sich die Produktmanagerin WPC, Sonja Kahr, über die positive Resonanz.

 

Über battenfeld-cincinnati

Die battenfeld-cincinnati Gruppe mit Produktionsstandorten in Deutschland, Österreich, China und den USA ist ein führender Hersteller von energieeffizienten, leistungsstarken Extrudern und kompletten Extrusionslinien. battenfeld-cincinnati bietet maßgeschneiderte Lösungen für eine Vielzahl von Anwendungen in den Bereichen Rohr, Profil, Platte, Folie und Granulierung, die aus unserem großen Portfolio aus Einschnecken-, Doppelschnecken- und Planetwalzenextrudern, Werkzeugen, Nachfolgeeinheiten, Kalandern und Kalanderbeschickungsanlagen zusammengestellt werden. battenfeld-cincinnati Kunden profitieren vom weltweiten Vertriebs-und Servicenetzwerk der Gruppe.

Source: battenfeld-cincinnati, Pressemitteilung, 2016-04.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email