26 März 2008

Schilf für Dach, Dämmung und Innenwände

Vielseitiges traditionelles Baumaterial

Hiss Reet ist Deutschlands führender Anbieter des Naturbaustoffs Schilf. Neben der Versorgung der Reetdecker mit Schilf als Deckmaterial spielt das Angebot hochwertiger Naturbaustoffe aus Schilf wie z.B. Schilfrohrplatten, Schilfrohrgewebe oder Trennwände für den ökologischen Trockenbau eine wesentliche Rolle. Diese Produkte erleben im modernen Lehmbau eine Renaissance. Eine weitere Sparte bei Hiss Reet sind die natürlichen Gartenprodukte, wie z.B. Schilf- und Weidenmatten.

Das Familienunternehmen wurde 1833 auf Fehmarn (Schleswig-Holstein) gegründete und wird in sechster Generation vom Kaufmann Tom Hiss geführt. Hiss Reet hat sich zum Ziel gesetzt, den Trend zum natürlichen und gesunden Wohnen durch unbelastete Naturprodukte zu unterstützen.

Schilf als Material für die Dachdeckung
In Norddeutschland wird Schilf (sog. Dachreet) traditionell als Material für die Dachdeckung verwendet und hat sich seit Jahrhunderten bewährt. Die wärmedämmende Eigenschaft von Schilf und seine Wasserresistenz kommen hier voll zum Tragen. Als “fellartiges” Deckmaterial wird wie bei dem Tierpelz der Klimahaushalt ökonomisch gestaltet.

Schilfrohrplatten als Dämmstoff
Schilfrohrplatten als Dämmstoff sind eine Alternative zu konventionellen Dämmstoffen und bieten sich für gesunde und ökologische Bauweisen an. Die Anwendungsbereiche der Schilfrohrplatten von Hiss Reet sind die Außen- und Innendämmung bei Wänden, und als Aufsparren-, Untersprarren und Zwischensparrendämmung im Bereich Dach. Darüber hinaus werden die Hiss Reet Schilfplatten als “wärmedämmende” Verschalung oder als thermische Trennung bei der Installation von Wandheizungen eingesetzt. Die Herstellung der Schilfrohrplatten von Hiss Reet erfolgt manuell aus naturbelassenem Schilf und ohne chemische Zusätze. Der minimale Energieaufwand bei der Herstellung der Dämmplatten aus Schilf schont das Klima und die Umwelt. Auch die Entsorgung erfolgt problemlos auf dem Kompost.

Ökologischer Trockenbau mit Trennwänden aus Holz und Schilf
Die Trennwandsystem der Firma Hiss Reet wird überwiegend als nicht tragende Innenwand im Innenausbau oder Dachausbau eingesetzt. Bei der Entwicklung des Systems hat man sich die hervorragenden bauphysikalischen Eigenschaften des Schilfs zu nutze gemacht. In den Hohlräumen des Halmes enthaltene Luft sowie die Luftschichten zwischen den einzelnen Halmen sorgen für gute Wärme- und Schallschutzeigenschaften des Trennwandsystems.

(Vgl. Meldungen vom 2007-04-03 und 2006-07-05 .)

Source: Blog Nachwachsende Rohstoffe, 2008-03-25.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email