8 Februar 2004

Schellack: Comeback bei US-Möbelrestaurateuren?

Schellack könnte von Seiten bekannter Möbelrestaurateure zu einem Comeback verholfen werden. Dies vermeldet der Internetdienst Sunherald.com (USA). Indem die Nachfrage nach Naturprodukten allgemein im Steigen ist, erinnern sich viele Konsumenten auch zunehmend an Schellack als Oberflächenpflegemittel, wie es seit dem 16. Jahrhundert für die Behandlung von hölzernen Dekors verwendet wurde.

Der Internetdienst verweist auf bekannte Möbelrestaurateure, die zunehmend auf Schellack setzen, anstatt Polyurethan basierende Holzpolituren zu verwenden. So wird der gefeierte Restaurateur Jeff Jewitt mit den Worten zitiert, dass besonders für für das letzte Finish hochwertiger Möbel Schellack das Mittel der Wahl sei.

Aufgrund seiner geringen Toxizität käme Schellack auch für Oberflächen, die mit Lebensmitteln in Kontakt kämen und für Spielzeug in Frage.

(Vgl. Meldungen vom 2004-01-08 und 2002-03-10.)

Source: Sunherald.com vom 2004-01-08.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email