19 Mai 2010

Saisonauftakt für Biodiesel-Mégane im Rahmen des ADAC-24-Stunden-Rennens 2010

B30-Gemisch auf Basis von Rapsöl eingesetzt

Es war der erste Einsatz des mit B30 Kraftstoff angetriebenen Renault-Rennwagens von Sänger Smudo und seinem Four Motors Rennstall im Jahr 2010. Nach einem kompletten Neuaufbau des Motors, der jetzt über 220 PS verfügt, sollte das Einladungsrennen des zweiten Renault Race Festivals im Rahmen der “24 Stunden Nürburgring” einen Test unter Wettkampfbedingungen darstellen. Nach Ende des einstündigen Rennens mit insgesamt 108 Fahrzeugen konnte Teamchef und Ex-DTM Rennfahrer Thomas von Löwis of Menar als Viertplatzierter seiner Klasse und als 16. der Gesamtwertung den Test als erfolgreich absolviert verbuchen.

megane_site_180510.jpgAls einziger mit Biokraftstoff betriebener Wagen war das gelb-grüne Mégane Coupé aber nicht der einzige Exot unter den vielen Fahrzeugen des französischen Automobilherstellers. Renault Rennfahrzeuge aus fünf Jahrzehnten traten auf der legendären Nordschleife des Nürburgrings an. So maßen sich beispielsweise drei bärenstarke Mittelmotor-Clio V6 Trophy mit drei fragilen Alpine A110-Flundern und je einer Alpine A310 V6 und Alpine A610. Fünf Renault 5 unterschiedlichster Spezifikationen vom GTE Cup bis zum “Backen-Turbo” trafen auf Vertreter der aktuellen Modellpalette wie einen Twingo Renault Sport und drei Mégane R.S. Coupé. Besonders stolz waren die Organisatoren auf fünf Teams aus dem chinesischen Renault Clio Cup, die mit eigenen Autos antraten.

Angetrieben wird das nur ca. 1.000 kg leichte Fahrzeug des Four Motors Teams mit einem B30 Gemisch, bestehend aus 30 Prozent Biodiesel in AGQM-Qualität und 70 Prozent konventionellem Diesel. Der Einsatz, der von der UFOP unterstützt wird, demonstriert zum einen die technische Leistungsfähigkeit dieses gegenüber der im Markt üblichen B7-Mischung deutlich höheren Biokraftstoffanteils. Zum anderen bietet der von der UFOP initiierte Einsatz von Biodiesel auf Basis von Rapsöl auch immer wieder die Möglichkeit, die Nachhaltigkeit der heimischem Rapserzeugung zu thematisieren.

Megane_back_180510.jpgIn den nächsten Monaten werden sich die Renneinsätze des Four Motor Rennstalls wie in den Vorjahren wieder auf die Läufe der deutschen Langstreckenmeisterschaft konzentrieren.

Das Biodieselengagement von UFOP, AGQM und dem in Reutlingen ansässigen Rennstall hat in den letzten Jahren hervorragende Pionierarbeit geleistet. Wie sehr der Einsatz von alternativen Kraftstoffen bereits Einzug in den Rennsport gehalten hat, demonstrierte Volkswagen mit drei Fahrzeugen im Teilnehmerfeld des diesjährigen 24 Stunden Rennens. Alle drei Fahrzeuge wurden mit Bioerdgas angetrieben. Und auch ein mit reinem Rapsöl betriebener BMW des Rapsölproduzenten Kleeschulte gehörte zum Teilnehmerfeld des weltgrößten Autorennens.

Source: Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel (AGQM, Pressemitteilung, 2010-05-15.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email