8 März 2006

Russland will Rapsöl für Deutschland produzieren

In Russland soll die Rapsproduktion angekurbelt werden. Dafür will die Regierung umgerechnet etwa 15 Mio. € in den Aufbau der Ölmühlenkapazität investieren, hat Landwirtschaftsminister Alexej Gordejew laut einem Bericht von Agra Europe London angekündigt.

Die russische Anbaufläche für Raps könnte von derzeit 200.000 ha auf das Fünffache anwachsen. Konkret gibt es eine Planung für eine Ölmühle in der Gegend von Krasnodar im Süden Russlands. Sie soll Raps von einer Fläche von 50.000 ha verarbeiten. Das Rapsöl ist für den Export nach Deutschland vorgesehen.

Source: Agrimanager vom 2006-03-08.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email