26 April 2006

Russland plant erste Bioethanol-Anlage

Im Frühjahr 2007 soll mit der Errichtung der ersten Bioethanol-Anlage in Russland in der Region Wolgograd begonnen werden. Die Anlage, die zwischen 200 und 250 Mio. US-$ kosten soll, ist für 300.000 t Bioethanol ausgelegt und soll 2009 fertig gestellt sein, berichtet Agra Europe London.

Rund 40 Prozent des Finanzvolumens werden von einem Konsortium von mindestens drei lokalen Unternehmen bereitgestellt, erläutert Alexander Shilin von der Regionalverwaltung Wolgograd. Für die Herstellung werden rund 900.000 t Futterweizen im Jahr benötigt. Die Wolgograd-Region gilt als der Brotkorb Russlands. Pro Jahr werden dort rund 4 Mio. t Getreide erzeugt. Bis 2010 soll die Produktion, so Shilin, auf 6,0 bis 6,5 Mio. t gesteigert werden.

Das Bioethanol ist nur für den Export in die EU bestimmt, da Exportware in Russland steuerbefreit ist. Ein Absatz von Bioethanol im Inland ist auf Grund der hohen Steuern nach Einschätzung von Analysten kaum möglich.

Source: Agrimanager vom 2006-04-25.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email