12 Juni 2007

RP7: 453 Anträge zur Werkstoff-Forschung

Nationale Kontaktstelle Werkstoffe als Wegweiser zur EU-Forschungsförderung

Im 7. Forschungsrahmenprogramm (RP7) der Europäischen Union wird die Werkstoffforschung im Thema 4 “Nanowissenschaften, Nanotechnologien, Werkstoffe und neue Produktionstechnologien – NMP” unter der Rubrik 4.2.4. “Fortschritte in der Chemischen Technologie und der Werkstoffherstellung” besonders berücksichtigt. Wie die EU-Kommission mitteilte, wurden für das gesamte Thema NMP in der ersten Antragsstufe der diesjährigen Ausschreibungsrunde 1.217 Anträge eingereicht.

Die Anträge verteilen sich wie folgt auf die verschiedenen Förderinstrumente:

  • LARGE: 266 Anträge
  • SMALL: 769 Anträge
  • SME: 182 Anträge

Gut ein Drittel der Anträge zum Thema NMP, nämlich 453, entfielen auf den Bereich 4.2. “Werkstoffe”:

  • LARGE: 106 Anträge
  • SMALL: 332 Anträge
  • SME: 15 Anträge

Die Begutachtung der eingereichten Projektvorschläge findet zurzeit statt und wird voraussichtlich Ende Juni 2007 abgeschlossen sein. Die Benachrichtigung der einzelnen Projektkoordinatoren über die Evaluierungsergebnisse soll bis Ende Juni erfolgt sein.

Der Infobrief der Nationalen Kontaktstelle Werkstoffe des BMBF im 7. Forschungsrahmenprogramm der EU (NKS Werkstoffe) weist auf laufende Ausschreibungen und Initiativen zur Werkstofforschung sowie auf Dokumente zur EU-Forschungsförderung hin. Der Infobrief 29 steht hier (PDF-Dokument) zur Verfügung.

(Vergl. Meldungen vom 2007-04-13 und 2006-06-16.)

Source: NKS Werkstoffe, Infobrief 29, 2007-06-11.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email