23 Juni 2005

Rohstoffversorgung für SunDiesel in Uelzen gesichert

L P D – Auf dem Weg zur Errichtung einer industriellen Produktionsanlage zur Herstellung von synthetischem Diesel am Standort Uelzen sind die Vorarbeiten einen wichtigen Schritt weiter gekommen. Die Firma Choren, die seit 1998 in einer Pilotanlage in Freiberg/Sachsen die Herstellung von Flüssigkraftstoffen aus Biomasse erforscht und entwickelt, will bis 2010 insgesamt fünf Anlagen zur Produktion von einer Million t SunDiesel aufbauen. Dabei hat der Standort Uelzen als einer der ersten sehr gute Chancen.

Derzeitige Planungen gehen von einer Jahresproduktion von 170.000 bis 200.000 Tonnen (t) SunDiesel aus, dafür würden 950.000 t trockene Biomasse benötigt. In erster Linie wird dazu Holz gebraucht, aber auch Getreide und Stroh sind besonders geeignet. Die Produktion der Rohstoffe soll im Umkreis von 60 km um das Werk erfolgen. Für die Vorbereitungsphase wurde gemeinsam mit dem Kreislandvolkverband Uelzen, der Kreisstelle Uelzen der Landwirtschaftskammer Hannover, dem Maschinenring Uelzen-Isensee, der Wald Marketing Gesellschaft sowie Stadt und Landkreis Uelzen bereits im Frühjahr eine AG Biomasse gegründet, die im Laufe dieses Jahres Fragen der Biomasseproduktion und -Aufbereitung,
der Logistik und Qualität abarbeiten soll.

Den Vertretern der Choren Industries GmbH konnte die AG jetzt erstmalig eine detaillierte Angebotskurve zur Bereitstellung von Biomasse für das geplante Werk präsentieren. Der größte Teil der Biomasse wird demnach aus land- und forstwirtschaftlicher Erzeugung stammen. Allein 640.000 der insgesamt zu liefernden 950.000 Tonnen Trockenmasse werden in Form von Stroh und Energiegetreide (bevorzugt Winterroggen) bereitgestellt, weitere 200.000 Tonnen Trockenmasse werden aus dem Forst kommen.

Die vertragliche Regelung sowie der Preis für die zu liefernde Biomasse wird Gegenstand weiterer Verhandlungen mit Choren sein. Erste Kalkulationen lassen aber erkennen, dass sich hier eine interessante Einkommensmöglichkeit der Land- und Forstwirte in der Region auftun könnte. Für die Koordinierung einer kontinuierlichen Belieferung des SunDiesel-Werkes mit Biomasse ist die Gründung einer Erzeugergemeinschaft geplant. Auf diesem Wege sollen weite Teile der Wertschöpfungskette in Händen der Land- und Forstwirte gehalten werden.

Schlüssige Konzepte wurden für die Logistik der Rohstoffgewinnung, der Lagerung und des Transportes derart großer Mengen an Biomasse erarbeitet und somit die besondere Vorzüglichkeit des Standortes Uelzen unter Beweis gestellt. In die Planungen wurden auch spezifische Feinheiten der jeweiligen Produktionsprozesse wie z.B. Ausgleichsmaßnahmen für die Humusbilanzierung landwirtschaftlicher Flächen oder das enge Zeitfenster bei der Strohbergung mit einbezogen. Die beteiligten Organisationen erwarten nun eine Positionierung der Choren Industries GmbH, um weitere konkrete Maßnahmen in die Wege leiten zu können. Der Produktionsbeginn ist für das Jahr 2009 oder 2010 vorgesehen.

(Vgl. Meldungen vom 2005-05-24 und 2005-02-24.)

Source: Landvolk Niedersachsen - Landesbauernverband e.V. vom 2005-06-23.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email