1 Dezember 2009

Rhodia: Neues Polyamid auf rein biologischer Basis

Kunststoff aus Öl von Rizinussamen mit Hochleistungseigenschaften

Rhodia führt ein neues, umweltfreundliches Polyamid ein: Polyamid 6.10 auf biologischer Basis als Ergänzung seiner Polyamid-Produktreihe. Das in erster Linie aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellte Polyamid bietet nach Anbieterangaben eine leistungsfähige und wirtschaftlich attraktive Lösung mit reduzierter Umweltbelastung.

Das zum Teil aus dem Öl von Rizinussamen hergestellte Polyamide 6.10 ermöglicht bei gleicher Leistung eine Verbrauchssenkung bei fossilen Rohstoffen um 20% im Vergleich zu herkömmlichen Polyamiden. Das Expertenteam Life Cycle Analysis der Rhodia Forschungs- und Entwicklungsabteilung stellte außerdem einen signifikanten Rückgang der Umweltbelastung aufgrund der Herstellung aus pflanzlichen Rohstoffen fest (-50% Treibhausgasemissionen).

Aufgrund seiner hervorragenden Eigenschaften stelle dieses neue Polyamid eine Erweiterung des Bereichs der Hochleistungskunststoffe dar. Es ergänzt die Produktlinien Technyl® und Technyl StarTM. Damit wird der Einsatzbereich von Polyamid speziell aufgrund folgender Eigenschaften auf Hochleistungsanwendungen ausgeweitet:

  • herausragende mechanische und thermische Eigenschaften, die aufgrund des hohen Schmelzpunkts (215°C) dem von Polyamid PA 6 entsprechen,
  • ausgezeichnete Chemikalienbeständigkeit, vergleichbar mit den Polyamiden 11 und 12,
  • hervorragende Permeationsresistenz gegenüber Gasen,
  • niedrige Feuchtigkeitsaufnahme, die zwischen der von Polyamid 6 und Polyamid 12 liegt.

Die von Rhodia auf der Basis des Polyamid 6.10 entwickelten Produkte sollen leistungsfähige und konkurrenzfähige Alternativen darstellen. Sie eignen sich demnach speziell zur Herstellung von Schläuchen für den Markt der pneumatischen Steuer- und Assistenzsysteme sowie zur Fertigung von Leitungen und Anschlüssen für den Markt der Benzinzufuhrsysteme bei Motoren.

Dieses Polyamid erfülle alle Anforderungen des Spritzgießprozesses, in dem Rhodia über ein umfangreiches Expertenwissen verfüge. Darüber hinaus lasse es sich optimal auf die Extrusionstechnologie abstimmen.

Source: Plasticker, Pressemeldung, 2009-12-01.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email