12 November 2009

Resopal zeigt Engagement für Nachhaltigkeit

HPL-Produzent darf "PEFC"-Nachhaltigkeitssiegel verwenden

Der Schichtstoffhersteller Resopal setzt auf PEFC. Das Unternehmen hat das Nachhaltigkeitssiegel der weltweit größten Waldzertifizierungsorganisation PEFC durch den LGA-Auditor Jobst Düstersiek erhalten. Damit wird gewährleistet, dass die verwendeten holzbasierten Rohstoffe aus einer nachhaltigen Forstwirtschaft stammen.

Resopal ist damit ein weiteres Glied in der allein in Deutschland schon mehr als 1270 Unternehmen umfassende Nachweiskette der Holz be- und verarbeitenden Industrie. Die zunehmende Zahl an zertifizierten Unternehmen bedeutet zum einen auch immer mehr Produkte aus nachhaltiger Forstwirtschaft, womit es für interessierte Verbraucher immer leichter wird solche Produkte gezielt nachzufragen. Zum anderen aber auch eine steigende Nachfrage nach zertifiziertem Holz und damit ein Bestätigung des Engagements von allein in Deutschland 200.000 Waldbesitzern, die sich die strengen PEFC-Standards auferlegt haben. Resopal ist damit in guter Gesellschaft.

“Wir freuen uns über die positive Entwicklung von PEFC und darüber so ein prominentes Unternehmen der Holzwerkstoffindustrie in der PEFC-Familie begrüßen zu dürfen”, so Dirk Teegelbekkers Diplom Forstwirt und Geschäftsführer von PEFC Deutschland e.V.

Weitere Informationen
Resopal GmbH

Source: IHB, Pressemitteilung, 2009-11-11.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email