4 April 2003

Rapsblüte 2003

Maßnahmen der UFOP rund um Deutschlands schönste Ölfelder

Die Rapsblüte steht in Deutschland in Kürze bevor. Die leuchtend gelben Rapsfelder werden wieder für mehrere Wochen Deutschlands größte Werbefläche für Biodiesel und Rapsspeiseöl, die beiden wichtigsten Endprodukte des Rapsöls. Die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) nutzt die riesige kostenlose Werbefläche in diesem Jahr als Bühne für zahlreiche PR-Aktivitäten. Das Wort Bühne ist dabei wörtlich zu nehmen, denn um das Thema Biodiesel bundesweit attraktiv zu präsentieren, werden auf dieser Bühne mehrere fünf Meter hohe Biodieselzapfsäulen platziert. An stark befahrenen Straßen wird den Autofahrern eine freundlich lächelnde Figur in Form einer Zapfsäule begegnen. Diese Säulen werden mit dem Verlauf der Blüte durch Deutschland wandern.

Daneben wird mit der Platzierung von 50 qm großen Fassadentransparenten an Häusern, Lagerhallen und Silos begonnen, auf denen ein Rapsfeld und eine darin platzierte Zapfsäule den Slogan “Vegetarisch Tanken!” präsentieren. Begleitet werden diese aufwändigen Aktionen durch Presseaktivitäten auf nationaler und regionaler Ebene. Neben Fototerminen wird es dazu auch Kooperationen mit Redaktionen von Zeitungen, Hörfunk- und Fernsehsendern geben.

Das Thema Rapsspeiseöl wird von der UFOP ebenfalls anlässlich der Rapsblüte öffentlichkeitswirksam vorgestellt. Speziell für Redaktionen, die sich insbesondere mit Ernährungsfragen befassen, organisiert die UFOP eine Pressefahrt direkt in das Herz der Rapsblüte, wo der Raps in seiner heutigen Qualität seinen Ursprung hat. Besucht wird eines der in der UFOP zusammengeschlossenen Rapszüchterhäuser auf der Insel Poel in Mecklenburg-Vorpommern. Historie und Perspektive der Züchtung von Raps für die Herstellung des Speiseöls, das bei Ernährungswissenschaftlern heute die allerhöchste Wertschätzung besitzt, werden den Journalisten präsentiert. Und auch diese Aktion der UFOP wird begleitet durch weitere Aktivitäten im Pressebereich sowie durch den Versand von Informationsschriften zur gesundheitlichen Bedeutung von Rapsspeiseöl an tausende Ärzte und Ernährungsberater.

Weitere Information im Internet unter www.ufop.de

Source: Pressemitteilung der UFOP vom 2003-04-04.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email