26 Januar 2010

QUL_Qualitätssiegel für Latexmatratzen

Begriff "Naturlatex" nicht gesetzlich geschützt

Den Letzten beißen die Hunde. Häufig ist der Verbraucher dieser Letzte. Vielleicht steht er ja Werbeaussagen skeptisch gegenüber, doch wie, wenn eine Aussage gar nicht als Werbeaussage erkennbar ist? Das häufig verwendete Wort “Naturlatex-Matratze” beispielsweise suggeriert immer wieder natürliche Inhalte, die gar nicht vorhanden sind.

Der Grund dafür: Der Begriff ist nicht gesetzlich geschützt. Eine Naturlatex-Matratze muss nicht mehr Naturlatex enthalten als eine Plastiktüte, nämlich gar nichts. Doch damit nicht genug. Sogenannte Naturlatex-Matratzen können wahrhaft Frankensteinsche Mixturen enthalten, Lösemittel, Nitrosamine, Pentachlorphenol, Formaldehyd, Pestizide, Schwermetalle, Azofarbstoffe, UV-Stabilisatoren, Flammschutzmittel. Ob eine Matratze “clean” ist, ja, ob sie überhaupt Naturlatex oder synthetischen Latex enthält, lässt sich nur über aufwendige chemische Analysen feststellten.

Um dem Missbrauch des Begriffs “Naturlatex” endgültig einen Riegel vorzuschieben, wurde 1994 auf Initiative des Kölner Eco-Umweltinstituts der “Qualitätsverband umweltverträgliche Latexmatratzen e.V.” (QUL) gegründet. Im QUL fanden sich Latexschäumer, Matratzenhersteller und Händler zusammen, um (anstelle des säumigen Gesetzgebers) mit klaren Regeln für Sicherheit und Klarheit beim Verbraucher zu sorgen. Inzwischen zählt der Verband 25 Mitglieder, das QUL-Zertifikat wurde bereits für 35 Matratzen vergeben. Als Gütesiegel legt es eindeutige Kriterien für die chemische und mechanische Prüfung von Naturlatexmatratzen fest. Um Missverständnisse zu vermeiden, gilt das QUL-Zertifikat nur für komplette Matratzen inklusive Polsterauflagen und Bezug. Die Qualitäts-Prüfung erfolgt mindestens einmal jährlich.

Weitere Informationen:
Kostenlose Info-Hotline: Tel.: 0800-100 70 43.

Kontakt:
Qualitätsverband für umweltverträgliche Latexmatratzen e.V. (QUL)
E-Mail: info@qul-eV.de

Source: Qualitätsverband umweltverträgliche Latexmatratzen e.V. (QUL), Pressemeldung, 2010-01-21.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email