1 Mai 2012

Qmilch erobert die USA

Milchfasern für Heimtextilien

Anke Domaske wird auf der Sustainatopia-Konferenz in Miami für Qmilch geehrt. In New York trifft die Gründerin einen Interessenten aus der Heimtextilbranche. Der ordert 100 Kilogramm Milchfasern für Testzwecke

Hinter der Bestellung verbirgt sich ein großes US-Unternehmen, das unter anderem Bettwäsche und Handtücher produziert und diese als Lizenznehmer vertreibt. Domaske hatte es bereits im Januar auf der Messe Heimtextil in Frankfurt kennengelernt. “Wir haben über die Entwicklung der Kollektion, die Markteinführung von Qmilch und das Marketing gesprochen”, sagt die Jungunternehmerin über das Treffen in der Firmenzentrale. Mehr will sie nicht verraten, noch gibt es keine Verträge oder Absichtserklärungen.

… Vollständiger Text: http://www.ftd.de/karriere-management/gruendung/:qmilch-holy-cow-aus-germany/70029964.html#utm_source=rss2&utm_medium=rss_feed&utm_campaign=/

Tags: Sustainatopia, Handelskammer Miami, Milchfasern

Source: Financial Times Deutschland, 2012-05-01.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email