19 Juli 2004

QM als Bestandteil des neuen bayerischen Förderkonzeptes für Biomasseheizwerke

C.A.R.M.E.N. informiert am 22. Juli in Straubing

Das Qualitätsmanagement für Holzheizwerke (QM Holzheizwerke®) ist Bestandteil des neuen bayerischen Förderkonzepts für Biomasseheizwerke des Bayerischen Staatsministeriums für Landwirtschaft und Forsten. Landwirtschaftminister Josef Miller verkündete am 14. Juli das neue Förderprogramm für Biomasseheizwerke in Bayern, damit ist ab sofort wieder eine Antragstellung möglich. (Vgl. Meldung vom 2004-07-15.)

Für eine schnelle und umfassende Information lädt C.A.R.M.E.N., die bayerische Koordinierungsstelle für Nachwachsende Rohstoffe, Regierungsvertreter, Planer, Energieagenturen und -berater, (angehende) Betreiber von Biomasseheizwerken und fachlich Interessierte zu einem Fachgespräch am 22. Juli um 14.00 Uhr in das Schulungs- und Ausstellungszentrum (SAZ) nach Straubing ein. Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Technologie- und Förderzentrum (TFZ) durchgeführt.

C.A.R.M.E.N. ist zuständig für Fragen der Technik, Ökonomie und Ökologie und erstellt ein Gutachten als Grundlage für die Projektförderung. Ein wesentlicher Bestandteil des neuen Förderprogramms ist das von einer internationalen Expertengruppe mit C.A.R.M.E.N. entwickelte Qualitätsmanagement für Holzheizwerke, mit dem ein potenzieller Betreiber spätestens bei Vorliegen der Machbarkeitsstudie beginnen muss.

C.A.R.M.E.N. empfiehlt schon bei der ersten Idee zur Umsetzung eines Heizwerkes mit dem Qualitäts-Beauftragten in Bayern (Q-Beauftragten) Kontakt aufzunehmen. Dies kann sowohl die Koordination der Antragstellung als auch die Entwicklung und den Gesamtablauf des Projektes erheblich vereinfachen.

Infos:
C.A.R.M.E.N. e.V.
Bernhard Pex
Schulgasse 18
94315 Straubing
Tel.: 09421-960-300
Fax: 09421-960-333
E-Mail: bp@carmen-ev.de

Source: Pressemitteilung des C.A.R.M.E.N. e.V. vom 2004-07-16.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email