7 Oktober 2005

Produktvielfalt mit der Strandex Technik – WPC der neuesten Generation

Strandex Corporation vergibt Lizenzen für patentierte Prozesstechnik

Strandex

Strandex ist das Ergebnis von mehr als zehnjähriger Erfahrung in Forschung und Entwicklung, zahlloser Versuche und Anwendungen, die die Strandex Corporation in den USA durchgeführt beziehungsweise erprobt hat. Es ist ein Wood Plastic Composite der neuesten Generation, das zu zahllosen Bauteilen und Endprodukten – einschließlich Hohlteilen – extrudiert werden kann, die leistungsfähiger sein können als traditionelles Holz und andere Materialien, die auf Holzbasis hergestellt werden.

Die Strandex Technologie bietet Ihnen die Möglichkeit, dreidimensionale Produkte zu entwickeln und zu konstruieren. Hierzu können entweder rezyklierte oder fabrikneue Polymere benutzt werden, die, in Verbindung mit Holzfasern in natürlicher und/oder rezyklierter Form, neue und innovative Lösungen bieten.

Die Strandex Lösung unterscheidet sich von anderen, da sie sich einer Technologie bedient, die ursprünglich für die Kunststoff- und die Aluminiumindustrie entwickelt wurde. Werkstoffe auf Holzbasis können nach Maß extrudiert werden, so dass selbst die kompliziertesten Formen und Profile als verkaufsfertige Produkte “vom Fließband” produziert werden können.

Die Strandex Corporation befasst sich weder mit der Herstellung noch der Vermarktung von extrudierten Produkten. Sie vergibt Lizenzen für ihren patentierten Prozess und bietet ihren Lizenznehmern einen weitreichenden Beratungsservice und umfangreiche technische Hilfestellung. Hierdurch stehen Unternehmen mit der nötigen Vorstellungskraft vielversprechende wirtschaftliche Chancen offen.

GranulatNachdem Strandex zu der Entscheidung gekommen war, dass die Zukunft in extrudierten Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoffen liegt, begab sich das Unternehmen auf die Suche nach dem richtigen Mischungsverhältnis der Rohmaterialien. Nach intensiver gezielter Forschung kamen wir zu dem Ergebnis, dass man mit unterschiedlichen Harzen unterschiedliche Ergebnisse erzielt. Unabhängig von der als Grundmaterial verwendeten Faser – Sägemehl,Weizenspreu, Reststoffe aus der Spanplattenherstellung, sogar Pappkarton und Zeitungspapier – bewiesen sich die Harze unter Zusatz einiger wichtiger “unwesentlicher Zutaten” als funktionstüchtig.

ExtruderDurch die Vernetzung der Rohmaterialien kann das Compound in einen halbflüssigen Zustand versetzt werden, so dass sie extrudierbar sind. Die Compound-Mischung kann gelagert werden oder sofort in den Extruder eingefüllt werden. Die Wärme und der Druck, mit dem die Rohmaterialien des Compounds bearbeitet werden müssen, können am besten durch den Einsatz eines konischen Doppelschneckenextruders erzielt werden.

Das Compound wird mithilfe des patentierten Strandex Werkzeugsystems extrudiert, wodurch es die erforderliche Form und das gewünschte Profil erhält. Produktionsraten von Strandex Profilen hängen vom Harztyp und dem Design des jeweiligen Profils ab, aber im allgemeinen liegen sie zwischen 175 kg und 700 kg pro Stunde.

Das fertige Profil läuft anschließend direkt durch das Kühlsystem, da die Notwendigkeit eines teueren Kalibrierungssystems im Anschluss an die Herstellung entfällt. Das Produkt ist jetzt praktisch verkaufsfertig. Es gibt verschiedene Methoden der Nachbearbeitung, je nach spezifischer Anwendungsanforderung.

RohstoffeVerwendbare Rohmaterialien:

  • Sägemehl
  • Getreide
  • Reststoffe aus der Herstellung von Spanplatten
  • Nussschalen
  • Pappkarton
  • Zeitungspapier
  • oder fast jedes andere Material auf Zellulosebasis

Die WPC-Extrusion stellt eine neue Marktchance dar, dessen Umfang noch nicht genau absehbar ist. Es steht jedoch fest, dass dieser Markt Milliarden Euro/Dollar Wert sein wird. Obwohl die Strandex-Technologie dem Unternehmen mit Vision immense Chancen bietet, sind bedeutende Investitionen damit verbunden. Aus diesem Grunde stellt die Strandex Corporation ihren Lizenznehmern ein komplettes Dienstleistungspaket zur Verfügung, das auf die speziellen Bedürfnisse des jeweiligen Herstellers zugeschnitten wird, so dass er schnell, zuverlässig und kostengünstig in den Markt für extrudierte Wood-Plastic Composites einsteigen kann.

Lesen Sie auch: Zelluläre Produkte von Strandex – STRANCEL!

Um zu erfahren, wie Sie Ihre Vision mithilfe unserer Technologie erfolgreich umsetzen können, rufen Sie Strandex an!

Strandex Corporation (Technical Centre)
1621 Beld Street, Madison, WI 53725.USA
Tel: (608) 255 8733

Strandex Corporation
829 Huntersknoll Lane, Cincinnati, OH 45230. USA
Tel: (513) 624 6281

Strandex Europe
C5, Castle Vale Enterprise Park, Park Lane, Birmingham. B35 6LJ UK
Tel: ++44 121 748 6838

Download Infoflyer

Source: Pressemeldung der BT Connect vom 2005-10-06.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email