30 November 2016

Produktionsgartenbau: Klasmann-Deilmann vertreibt Growcoon

100% biologisch abbaubares Gewebe fördert optimale Wachstumsbedingungen für Jungpflanzen

Klasmann-Deilmann vermarktet ab sofort das innovative Anzuchtsystem „Growcoon“. Einen entsprechenden Vertrag haben das Unternehmen und der niederländische Hersteller Maan Biobased Products im November unterzeichnet. Durch die Klasmann-Deilmann-Gruppe erhält Maan einen direkten Zugang zu den europäischen und internationalen Märkten. Mit dem Growcoon vertreibt Klasmann-Deilmann nunmehr ein Anzuchtsystem, dessen Vorteile unmittelbar mit dem Einsatz von Kultursubstraten in den Gartenbaubetrieben verknüpft sind.

 

Elastisches Gewebe aus biologisch abbaubaren Rohstoffen

Der Growcoon ist ein zu 100% biologisch abbaubares Gewebe, das in Kombination mit Anzuchtsubstraten einen stabilen Wurzelballen bildet. Die elastische und offene Struktur des Growcoons hält das Substrat, fördert die Wurzelentwicklung der Jungpflanzen und unterstützt ihr gesundes Wachstum. Das Ergebnis sind kürzere Vermehrungszeiten und höhere Pflanzleistungen der Jungpflanzen. Eingesetzt werden kann der Growcoon in allen gängigen Vermehrungssystemen, die Größe der Netze wird exakt an unterschiedliche Traygrößen angepasst. Die Platzierung der Growcoons in die Trays erfolgt manuell oder automatisch mit sog. Dispensern, die den gängigen Trayfüllmaschinen vorgeschaltet werden.

„Der Growcoon ist eine interessante Innovation in der Jungpflanzenanzucht “, sagt Norbert Siebels, Geschäftsführer der Klasmann-Deilmann-Gruppe. „Mit Blick auf die Effizienz der Produktionsprozesse in den Gartenbaubetrieben bringt der Growcoon der Jungpflanzenproduktion und auch der Weiterkultur klare Vorteile. Zugleich werden durch die biologische Abbaubarkeit des Produkts wichtige Kriterien der Nachhaltigkeit erfüllt. Wir sind stolz darauf, Kooperationspartner von Maan Biobased Products zu sein. Klasmann-Deilmann wird wesentlich dazu beitragen, dass Growcoon den Erfolg hat, den er verdient.“

Ideale Partnerschaft

Ted Vollebregt, Geschäftsführer von Klasmann-Deilmann Benelux, hat die Vertragsverhandlungen vorangebracht. „Der internationale Produktionsgartenbau verändert sich in großen Schritten. Wir wollen die Entwicklungen in unserer Branche prägen, Innovationen vorantreiben und neue Wege gehen. Der Growcoon hat aufgrund der engen gartenbautechnischen Verbindung zu losen, offenporigen Substraten das Potenzial, die Verfahren in den Gartenbaubetrieben noch effektiver und sicherer zu machen.“

Maan Biobased Products, eine Tochtergesellschaft der Maan-Group mit Sitz in Raalte, hatte den Growcoon in den vergangenen Jahren entwickelt und 2016 zunächst in den Niederlanden eingeführt. „Die Resonanz der hiesigen Gartenbaubetriebe hat uns im laufenden Geschäftsjahr darin bestätigt, dass der Growcoon ein zukunftsorientiertes und erfolgversprechendes Produkt für den Produktionsgartenbau ist“, sagt Bart Oude Wesselink, Geschäftsführer von Maan Biobased Products. „Unser Interesse ist, unsere Neuentwicklung über die Niederlande hinaus bei Gartenbaubetrieben in ganz Europa bekannt zu machen und gut funktionierende Vertriebswege zu schaffen. In diesem Zusammenhang haben wir einen Kooperationspartner gesucht, der auch unsere Ansprüche an die Nachhaltigkeit von Produkt und Unternehmen unterstützt. Wir sind froh, mit Klasmann-Deilmann den passenden Partner gefunden zu haben.“

bildschirmfoto-2016-11-28-um-13-54-46

Source: Klasmann-Deilmann, Pressemitteilung, 2016-11-24.
Author: Dirk Röse

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email