26 August 2002

Preisträger der INTERCOT Awards für Innovation und Mode-Design

Auf der 3rd international Conference on Organic Textiles, die vom 7. bis zum 9. August in Düsseldorf-Mettmann stattfand, wurden wieder die begehrten INTERCOT „Organic Textile Awards“ in vier Kategorien verliehen. Zum ersten Male wurde mit dem „intercot Fashion Award 2002“ auch ein spezieller Preis für herausragendes ökologisches Mode-Design vergeben.

Am 7. August, dem Eröffnungstag der 3. INTERCOT, wurde im Anschluss an die abendliche Modenschau zum ersten Mal der „intercot Fashion Award 2002“ vergeben. Mit dieser Auszeichnung, gesponsert von dem Naturtextilversandhaus Hess Natur in Butzbach, wurde herausragendes, ökologisches Mode-Design prämiert. Mit der Vergabe dieses Preises tragen die INTERCOT-Veranstalter den steigenden Ansprüchen der Konsumenten nach Mode Rechnung, die nicht nur ökologisch sauber produzierte Kleidung erwarten, sondern gleichzeitig auf modische Attraktivität Wert legen.

Der Preisträger 2002 des „intercot Fashion Award“ ist die Academy of Art College, San Francisco, USA mit ihrer Modeabteilung. Während der INTERCOT-Modenschau wurde eine Kollektion der von den Studenten entworfenen Modelle mit höchsten ökologischen Ansprüchen gezeigt. Diese sind in enger Zusammenarbeit mit dem „Sustainable Cotton Project“ entwickelt worden und zeichnen sich durch modisch ansprechendes Design aus.

Ein weiterer Höhepunkt war die Verleihung des „international Organic Textile Award“ am 8. August. Die Auszeichnung wurde im Rahmen des festlichen Abendbanketts in vier Kategorien vergeben. Der Organic Textile Award ist von dem deutschen Unternehmen Alnatura GmbH, Bickenbach gemeinsam mit der Sekem Farm, Ägypten gesponsert worden.

Die Preisträger des „Organic Textile Awards“ 2002 sind:

  • in der Kategorie „Anbau“ die Texas Organic Cotton Marketing Cooperative (TOMCAT) aus Texas, USA. Diese Gruppe von derzeit 24 Familienfarmen produziert und vermarktet seit 1993 Bio-Baumwolle und Baumwollprodukte. Alle Farmen der Kooperative sind durch das Texas Department of Agriculture (TDA) zertifiziert. Die TOMCAT bewirtschaftet inzwischen die größte Fläche mit Bio-Baumwolle in den USA, wenn nicht sogar weltweit, und rechnet für die Ernte 2002 mit einem Ertrag von 4.300 bales Bio-Baumwolle.

  • in der Kategorie „Textilherstellung“ der Textilveredelungsbetieb Johann Müller AG aus Strengelbach in der Schweiz. Die Johann Müller AG richtet seit Jahren ihre komplette Produktion nach strengen ökologischen Standards (Coop Naturaline, IVN und Öko Tex Standard 1.000) aus und lässt dies von unabhängigen Kontrollinstituten, wie z.B. dem Institut für Marktökologie in Weinfelden zertifieren. Zu einer nachhaltigen Produktion und einer enormen Steigerung der Resourceneffizienz trägt z.B. die konsequente Wärmerückgewinnung und der Einsatz des selbst entwickelten Knochenfetts anstelle von Heizöl bei.
  • (in der Kategorie „Textilhandel“ die Genossenschaft Coop aus Basel in der Schweiz. Coop, die zweitgröflte Supermarktkette in der Schweiz, steht für die erfolgreichste flächendeckende Vermarktung einer Kollektion aus Bio-Baumwolle. Die Textilien der „Coop Naturaline“ werden vom Anbau bis zum Endprodukt nach ökologischen Kriterien gefertigt. Für besondere Transparenz und Glaubwürdigkeit sorgt eine lückenlose, unabhängige Kontrolle und Zertifizierung der gesamten Wertschöpfungskette.
  • in der Kategorie „Dienstleistungen“ die ECO-Umweltinstitut GmbH aus Köln in Deutschland. Das ECO Umweltinstitut arbeitet als Pionier der Branche seit fast 20 Jahren an Prüfkriterien für nachhaltige Textilien in enger Zusammenarbeit mit dem Internationalen Verband der Naturtextilwirtschaft (IVN). Ein Schwerpunkt der Arbeit des ECO Umweltinstituts ist die Rückstandsanalyse und Prüfung von Textilien und Bekleidung, für die ein durchgängiges Zertifizierungssystem entwickelt wurde.

Mit der Verleihung des „international Organic Textile Award“ wird eine Tradition fortgesetzt, die bereits auf den vorangegangenen INTERCOT-Konferenzen ins Leben gerufen und auf große Resonanz gestoßen war.

Eine ausführliche Broschüre kann beim Konferenzbüro der 3. INTERCOT angefordert werden. Weitere informationen finden Sie auf der Website: www.intercot.org

Kontakt INTERCOT Konferenzbüro:
Tel.: 07531-89 27-322
Fax 07531-89 27-323
E-Mail: k.paulitsch@intercot.org
E-Mail: info@intercot.org

(Vgl. Meldung vom 2002-08-22.)

Source: Pressemitteilung der www.intercot.org 08/2002.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email