8 Juli 2008

Preise für Entschäumer auf Rapsölbasis, Biogasprojekte und engagierte Berichterstattung zu Nawaros

Bayerischer Landwirtschaftsminister Josef Miller überreicht Nawaro-Preise auf dem 16. C.A.R.M.E.N-Symposium

Zwei renommierte Preise für Innovationen auf dem Gebiet der Nachwachsenden Rohstoffe sowie einen erstmals ausgereichten Medienpreis hat Landwirtschaftsminister Josef Miller am Montag im Weißen Saal der Würzburger Residenz beim Staatsempfang im Rahmen des 16. C.A.R.M.E.N-Symposiums überreicht. Den mit 10.000 Euro dotierten Ernst-Pelz-Preis erhält die Agrokraft GmbH in Bad Neustadt a.d. Saale. Der ebenfalls mit 10.000 Euro versehene Förderpreis des Landwirtschaftsministeriums geht an die Rudolf Chemie GmbH & Co KG in Geretsried. Den erstmals von der Stiftung Nachwachsende Rohstoffe ausgelobte Medienpreis in Höhe von 2.500 Euro erhält das Bayerische Landwirtschaftliche Wochenblatt.

Wie der Minister bei der Verleihung des Ernst-Pelz-Preises sagte, organisiert die Agrokraft Bioenergieprojekte in technisch und ökonomisch optimierter Form. Das erste spektakuläre Projekt war die Investition in eine gemeinschaftliche Biogasanlage von 37 Landwirten bei einem großen Wärmeabnehmer – dem Thermalbad des Kurorts Bad Königshofen. Dort wird der Heilwassersee mit der Abwärme der Biogasanlage beheizt.

Den Förderpreis des Landwirtschaftsministeriums erhielt die Rudolf Chemie, die auf die Herstellung chemischer Produkte für die Textilindustrie spezialisiert ist, für die Entwicklung eines auf Rapsöl basierten Entschäumers. Solche Entschäumer werden in der Textilverarbeitung zum Beispiel beim Färbeprozess benötigt. Das neu entwickelte Produkt ist in allen wichtigen Eigenschaften konventionellen Erzeugnissen ebenbürtig und darüber hinaus sehr gut biologisch abbaubar.

Das Bayerische Landwirtschaftliche Wochenblatt wurde von der Stiftung für Nachwachsende Rohstoffe für seine über 30 Jahre währende kompetente, engagierte und umfassende Berichterstattung über die Nachwachsenden Rohstoffe ausgezeichnet. Das Wochenblatt habe in vorbildlicher Weise dazu beigetragen, dieses Thema einer breiten Öffentlichkeit näher zu bringen.

Source: Bayerisches Staatsministerium für Landwirtschaft und Forsten, Pressemitteilung, 2008-07-08.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email