14 Juli 2006

Preis für die supergroben Geogitter aus Heu

Bild_2.jpg Das Sächsische Textilforschungsinstitut e.V. und die VTT Vliestextilien GmbH aus Chemnitz erhielten am 11. Juli 2006 einen Anerkennungspreis zum Sächsischen Umweltpreis 2006 in der Kategorie Industrie für die “Supergroben Geogitter für Erosionsschutz und Böschungsbegrünung”.

Die Geogitter schützen Böschungen vor Erosionen bei Starkniederschlägen und tragen durch Speicherung von Niederschlägen zu einer raschen und gleichmäßigen Begrünung bei. Es werden ausschließlich Produkte aus der Region verarbeitet und miteinander kombiniert. Den Praxistest haben die “Supergroben” im Bereich des Südverbundes in Chemnitz auf ca. 5.000 m2 bereits bestanden. Vor allem auf sonst nicht begrünbaren Schotterflächen entwickelte sich eine üppige Vegetation.

Mit den Geogittern wird ein Beitrag zum ökologischen Landschaftsbau geleistet. Die Idee, Heu aus der Landschaftspflege bei der Erstellung der Geogitter zu verwenden, bildet einen modellhaften Ansatz zum Erhalt der Artenvielfalt und zum ökologisch und wirtschaftlich vorteilhaften Einsatz von Naturprodukten. Neben dem Erosionsschutz wird ein Beitrag zur Ressourcensicherung und zur möglichen Kostensenkung im Straßenbau geleistet (insbesondere durch Vermeiden von Nacharbeiten).

(Vgl. Meldung vom 2004-09-22.)

Source: avronline vom 2006-07-14.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email