21 Juni 2006

Preineder: Gute Chancen für Landwirtschaft durch Biogas als Treibstoff

5-Punkte-Aktionsprogramm des Umweltministeriums und der OMV begrüßt

Martin Preineder, Vorsitzender des Ausschusses für Energiefragen der Landwirtschaftskammer Österreich, begrüßte heute das 5-Punkte-Aktionsprogramm des Umweltministeriums und der OMV zur Forcierung von Erdgas und Biogas als Treibstoff.

Das Aktionsprogramm sieht unter anderem vor, dass eine neue Methangassorte mit einem Anteil von mindestens 20% Biomethan eingeführt wird. “Dieser Ansatz stellt eine gute Ausgangsbasis für die Markteinführung von Biogas als Treibstoff dar. Mittelfristig sollte der Anteil von Biomethan weiter erhöht und auf 50% ausgebaut werden”, so der LK-Energiesprecher.

Biogas als Treibstoff gehört zur zweiten Generation der Biotreibstoffe und bringt daher eine wesentlich höhere Wirtschaftlichkeit. Zum Vergleich:1 ha Mais in einer Ethanolanlage ergibt eine Fahrleistung von 23.000 Kilometer und 1 ha Mais in einer Biogasanlage liefert eine Fahrleistung von 58.000 Kilometer.

“Die Einführung von Erdgas und Biogas als Treibstoff leistet einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz, bietet für Rohstoffe aus heimischer Landwirtschaft zusätzliche Absatzchancen und erhöht die landwirtschaftliche Wertschöpfung. Wichtig ist, dass Biogas als Treibstoff am Markt konkurrenzfähig wird, und daher sollen die im 5-Punkte-Programm vorgesehenen Anreizsysteme forciert und rasch umgesetzt werden”, forderte Preineder.

5-Punkte-Programm zum Download

(Vgl. Meldungen vom 2006-06-09 und 2006-05-24.)

Source: AIZ.info vom 2006-06-21.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email