20 Januar 2004

Philippinen: Neues Förderprogramm für Sekundärrohstoffe der Kokosnuss

Das philippinische Landwirtschaftsministerium hat am 08. Januar 2004 ein Programm aufgelegt, welches die Nutzung von Sekundärrohstoffen der Kokosnussproduktion fördern soll. Der Landwirtschaftsminister Luis Lorenzo Jr. sprach in diesem Zusammenhang vom “Ganze-Nuss-Ansatz” (Whole Nut Approach).

Nach seinen Vorstellungen sollen die Kokosfasern in Zukunft in Geotextilien und “Kokos-Torf” Verwendung finden. Hierdurch könnten neue Einkommens- und Beschäftigungsmöglichkeiten für die Menschen in ländlichen Gegenden geschaffen werden. Gleichzeitig soll der Status der Philippinen als das weltweit wichtigste Kokos produzierende Land gesichert werden.

Nach Angaben von Lorenzo Jr. wird das neue Programm auf einer Fläche von 35.000 Hektar gestartet. Der Minister betonte, dass mit Geotextilien aus Kokosfasern gute Preise zu erzielen seien. Allein China habe eine jährliche Nachfrage nach Geotextilien im Gesamtwert von 176 Mio. US$.

(Vgl. Meldung vom 2002-10-11.)

Source: abs-cbnnews.com vom 2004-01-10.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email