1 Dezember 2002

Philippinen: Neue Produktionsstätte für Abaca-Pulpe

Das Board of Investments (BOI) der Philippinen hat eine Investition von 350 Mio. Peso (ca. 3,8 Mio. EUR) in eine Produktionsstätte für Pulpe aus Abaca abgesegnet.
Die neue Fabrik wird von einem 85:15 Joint-Venture zwischen der “Pulp Specialties Philippines Inc.” und philippinischen und malaysischen Investoren betrieben, die gemeinsam 203 Mio. Peso der Gesamtinvestition aufbringen.

Die noch zu errichtende Produktionsstätte wird jährlich 2.300 t Abacapulpe produzieren. Diese kann u.a. zu Geldnoten, Teebeuteln, Zigarettenpapier und industriellen Filtern weiterverarbeitet werden. Neben Abaca können auch Kenaf und Jute verarbeitet werden. Insgesamt sollen ca. 62 neue Arbeitsplätze entstehen.

(Vgl. Meldung vom 2001-10-22 und 2002-01-07.)

Source: www.abs-cbnnews.com vom 2002-11-18.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email