16 Dezember 1999

Pflanzenöle als Trennmittel im Betonbau

Zwei Prototypen ökologisch-abbaubarer Schalöle sind im Auftrag der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe für die Bauindustrie entwickelt worden. Mit diesen Ölen werden Gussformen für Betonteile eingeschmiert, um die Platten nach dem Austrocknen des Betons leichter entfernen zu können. Bisher werden in der deutschen Bauindustrie 25 Millionen Liter Mineralöl als Trennmittel verwendet, das zumeist verdunstet oder in das Erdreich gelangt.

Die neuen, ökologisch-abbaubaren Trennmittel wurden aus Raps-, Lein- und Sonnenblumenöl entwickelt. Im Labor und in ersten Praxisversuchen erwiesen sie sich technisch als ebenbürtig. In ökologischer Hinsicht sind sie herkömmlichen Trennmitteln weit überlegen. In einem bundesweiten Feldversuch steht den neuen Schalölen jetzt bei ökologisch orientierten Bauunternehmen der eigentliche Härtetest bevor.

Autor: Klaus-Martin Meyer (nova)
Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quellen: http://www.dainet.de/fnr/, Der Tagespiegel vom 16.12.99.

Source: http://www.dainet.de/fnr/, Der Tagespiegel vom 16.12.99.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email