18 März 2008

Pflanzenöl: Weltweit sieben Prozent zu Biodiesel verarbeitet

Kräftiges Wachstum bei Biodiesel gegenüber dem Vorjahr

Nach Angaben des Internationalen Getreiderats (IGC) wurden im Jahr 2007 rund acht Millionen Tonnen Pflanzenöl weltweit zu Biodiesel verarbeitet, darunter 4,6 Mio. t Rapsöl, 2,1 Mio. t Sojaöl und 1,0 Mio. t Palmöl. Dies berichtet agrarheute. Auf die Biodieselproduktion entfielen rund sieben Prozent des gesamten Bedarfs an pflanzlichen Ölen. Weitere zehn Prozent wurden für andere industrielle Zwecke verbraucht.

Die Welt-Biodieselherstellung erhöhte sich im Jahr 2007 Schätzungen zufolge sehr kräftig, und zwar im Vergleich zur Produktionsmenge von 2006 um 2,3 Mio. t beziehungsweise fast 37 Prozent auf 8,6 Mio. t. Die Europäische Union und die USA sind die weitaus größten Biodieselerzeuger, die USA ist im Export führend.

Auch Argentinien und Brasilien sind inzwischen stärker in die Biodieselherstellung auf Sojaölbasis eingestiegen. In Argentinien wurden 2007 ausschließlich für den Export gut 0,3 Mio. t Biodiesel erzeugt, für 2008 wird mit einem Anstieg auf 1,17 Mio. Tonnen gerechnet. Gestützt wird die Herstellung von Biodiesel in Argentinien durch die sehr unterschiedliche Ausfuhrbesteuerung. Während Buenos Aires den Sojaölexport mit einer Abgabe von 32 Prozent belastet, beträgt diese für Biodiesel nur fünf Prozent. Im Unterschied zu den Argentiniern dürften die Brasilianer ihren Biodiesel selbst nutzen. Von der indonesischen Biodieselerzeugung von rund 0,7 Mio. Tonnen, die auf Palmöl basiert, wurde mehr als die Hälfte exportiert. Dort wird ebenfalls mit einer Verdopplung der Produktion gerechnet.

Weitere Informationen
Welt-Biodieselproduktion schluckt rund acht Millionen Tonnen Pflanzenöl, agrarheute vom 2008-03-13.

(Vgl. Meldungen vom 2008-03-13, 2007-12-19 und 2007-11-06.)

Source: agrarheute.com, 2008-03-13.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email