5 Mai 2015

Pflanzenbauliche Verwertung von Gärrückständen

Tagungsband in der Reihe Gülzower Fachgespräche veröffentlicht

News_2015-26_Tagungsband_Gärresttagung_AnzeigeDie bereits vielfach nachgefragten Beiträge der Fachtagung Pflanzenbauliche Verwertung von Gärrückständen aus Biogasanlagen sind jetzt im Band 51 der Reihe Gülzower Fachgespräche erschienen. Die von der FNR im Auftrag des BMEL veranstaltete Tagung fand am 10. und 11. März 2015 in Berlin statt.

Kooperationspartner war das IASP an der Humboldt-Universität. Vor etwa 130 Fachleuten aus Wissenschaft, Praxis, Beratung und Verwaltung wurde die große Bedeutung des nachhaltigen Einsatzes von Gärrückständen im Acker- und Pflanzenbau herausgestellt.

Durch eine sach- und fachgerechte Gärrestdüngung können nicht nur erhebliche Mengen an Mineraldüngern substituiert werden, ebenfalls sind positive Wirkungen auf Boden und Umwelt erzielbar.

Die Forschung schafft in diesem Zusammenhang wichtige Grundlagen dafür, dass Gärrückstände in der landwirtschaftlichen Praxis effizient und umweltschonend eingesetzt werden können. In den letzten Jahren konnten bereits viele Fortschritte erreicht werden, aber es gibt weiterhin offene Fragen und teils auch neue Herausforderungen aufgrund sich ändernder Rahmenbedingungen.

Die vielfältigen und teilweise kontroversen Diskussionen während der Tagung bestätigten dieses und zeigten zukünftigen Forschungsbedarf zu den Nährstoff- und Humuswirkungen der Düngung mit Gärrückständen und deren Einfluss auf ökologische Parameter unter Berücksichtigung von verschiedenen Aufbereitungs- und Ausbringungstechniken auf. Das BMEL wird über die FNR Forschungsvorhaben in diesem Bereich mit dem Ziel unterstützen, verlässlichere Daten zu bekommen und entsprechende Praxisempfehlungen geben zu können.
Sämtliche Beiträge der Fachtagung finden Sie im Band 51 der Gülzower Fachgespräche in der Mediathek der FNR.

Source: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR), Pressemitteilung, 2015-04-29.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email