3 August 2006

Pelletsmarkt 2006: Mehr Neuinstallationen als je zuvor

Der Gesamtbestand an Pelletsanlagen (wassergeführte Öfen und Kessel) lag nach Angaben des Deutschen Energie-Pellet-Verbands (DEPV) im Jahr 2005 bei 44.000. In den Bereichen Heizkessel, Öfen und Brennstoff erwirtschaftete die Pelletsbranche im vergangenen Jahr einen Gesamtumsatz von rund 350 Millionen Euro, hiervon betrug der Brennstoffumsatz 40 Millionen Euro.

Die Wachstumsprognose für das Jahr 2006 wird durch Faktoren wie beispielsweise die weitere Entwicklung des Ölpreises und die Veränderungen der Förderkonditionen für Pelletsfeuerungen durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beeinflusst. Der Gesamtumsatz der Pelletsbranche stiege bei Erreichen der prognostizierten 26.000 Neuinstallationen auf rund 550 Millionen Euro.

Diese Dynamik beflügelt die Branche: Pelletsanlagen sind beim Sanitär-Heizungs-Klima-Handwerk und beim Endkunden akzeptiert und angesehen. Etablierte Unternehmen, beispielsweise aus der klassischen Heizungsindustrie, bieten zunehmend Pelletsheizungen sowie Serviceleistungen an. Aber auch Neueinsteiger investieren in hohem Maße und positionieren sich zum Beispiel als Pelletsproduzenten und -zulieferer, entwickeln neue Lagersysteme für Pellets oder Abgassysteme für Öfen.

Source: infoholz vom 2006-08-02.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email