21 September 2006

Paziorek: Deutschland will Spitzenplatz bei Nachwachsenden Rohstoffen sichern

Anlässlich der Vorstellung von ausgewählten Forschungsprojekten junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler hob Dr. Peter Paziorek, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundeslandwirtschaftsministerium heute in Berlin die Bedeutung zukunftsfähiger und innovativer Forschung hervor.

“Gerade ein rohstoffarmes Land wie Deutschland muss zur Sicherung seines Wohlstandes intensiv auf ein innovationsfreudiges Klima setzen”, so der Staatssekretär. Der Forschung im Bereich Nachwachsender Rohstoffe und Erneuerbarer Energien komme dabei eine zentrale Aufgabe zu. “Deutschland nimmt heute unter den Industrieländern in Europa einen Spitzenplatz im Bereich nachwachsender Rohstoffe ein. Nur wenn wir in der Forschung herausragende Leistungen bringen und zukunftsfähige Innovationen anstoßen, werden wir diesen Spitzenplatz sichern”, betonte er in seiner Rede.

Die jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, deren Projekte heute in Berlin vorgestellt wurden, sind die Gewinner einer Ausschreibung, mit der das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz der Nutzung Nachwachsender Rohstoffe neue Impulse geben will.

Für die Forschungsvorhaben stehen in den nächsten fünf Jahren insgesamt neun Millionen Euro zur Verfügung. Bei der Ausschreibung wurde darauf geachtet, besonders qualifizierten, interdisziplinär arbeitenden jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Möglichkeit einer eigenständigen Profilierung zu geben.

Gleichzeitig soll der Bereich Nachwachsende Rohstoffe als Forschungsgebiet an deutschen Universitäten bzw. Forschungseinrichtungen besser verankert werden. An der Ausschreibung haben sich 67 Arbeitsgruppen aus je vier Forschern und einem Techniker beteiligt – sechs Gruppen wurden ausgewählt.

Weitere Informationen erhalten Sie in Kürze.

Source: BMELV-Pressemitteilung Nr. 139 vom 2006-09-21.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email