24 Februar 2002

Pap(p)illon gewinnt n-tv-Unternehmershow

In der WirtschaftsWoche Unternehmershow vom 24. Februar traten die Unternehmer-Teams der Pap(p)illon GmbH und der Stoffkontor Kranz AG gegeneinander an. Pappillon vertreibt Pappelflaum als Daunensubstitut, während die Stoffkontor Kranz AG Textilfasern aus Brennesseln gewinnt und diese weiter verarbeitet.

Michael Wittrock – Miteigentümer und Chef der Santa Fe Natural Tobacco Company Europe GmbH – musste sich als “Famous Angel” für eines der beiden Teams entscheiden. Auch diesmal winkte dem Gewinner eine Partnerschaft mit dem Famous Angel sowie ein zusätzliches Werbepaket im Wert von 25.000 Euro von der WirtschaftsWoche.

Während die in der Show regelmäßig auftretenden Experten sich mit einem Votum von 4:1 für Stoffkontor aussprachen, entschied sich der “Famous Angel” mit einer verhältnismäßig dürftigen Erklärung für Pap(p)illon: “Ich entscheide mich gegen das Votum der Experten, schwimme gegen den Strom, ich entscheide mich für Pap(p)illon. Mich macht einfach der Gedanke eines weichen Pappelflaums eher an, als Verbraucher, als ein Brennnesselhemd. Es kann aber sein, dass ich hier ein kindliches Vorurteil habe.”

Dies führte im Forum der Internetseiten der Unternehmershow für Unmut. Dort fielen Stichworte wie “kindische Entscheidung”. Bemerkenswert hierbei ist, dass das Ergebnis im Forum überhaupt diskutiert wurde. Normalerweise werden die Resultate der Show kaum diskutiert. Hieraus lässt sich folgern, dass ein großes Interesse für Unternehmensgründungen und Produkte aus dem Bereich der nachwachsenden Rohstoffen existiert.

(Vgl. auch Meldungen vom 2002-01-16 und 2001-09-27.)

Autor: Klaus-Martin Meyer (nova)
Endredaktion: Marion Kupfer (nova)
Quelle: n-tv Unernehmershow und www.unternehmershow.de vom 2002-02-24.

Source: n-tv Unernehmershow und www.unternehmershow.de vom 2002-02-24.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email