14 Oktober 2003

Österreich: Spitzenreiter bei Bio-Energie

Auf dem 12. Österreichischen Biomassetag im westlichen Bundesland Vorarlberg wurde bekannt, dass im Herbst 2003 in Österreich jede dritte Kommune ein Fernwärmekraftwerk mit Biomasse betreibt. Die Installation der Anlagen sind entschieden preiswerter als die Installation von Öl- oder Gasheizungen. Das gilt auch für Installationen von Einzelanlagen für Ein- oder Zwei-Familienhäuser.

Im Salzburger Land werden bereits 40 Prozent der Heizungen in Neubauten mit Biomasse beheizt. Der Präsident des finnischen Biomasseverbandes geht davon aus, dass auf dem künftigen Biomasseweltmarkt die Holzländer Russland und Kanada als ” Biomasse -Supermächte” auftreten werden. Schon in etwa 15 bis 20 Jahren sollen über Biomasse zur Stromgewinnung global etwa 100 Milliarden Euro pro Jahr und für Wärme etwa 200 Milliarden Euro pro Jahr umgesetzt werden.

Franz Alt hielt auf dem 12. Österreichischen Biomassetag das Eröffnungsreferat mit dem Thema: “Die weltweite Mobilisierung der Erneuerbaren Energien”. Er sagte: “Das kleine Österreich zeigt dem großen Europa, wie künftig überall Ökoenergien die alten Energieträger ersetzen können. Die österreichische Biomassepolitik ist vorbildlich.”

© sonnenseite.com 2003

(Vgl. Meldung vom 2003-05-05.)

Source: www.sonnenseite.com vom 2003-10-12.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email