23 September 2009

Österreich: Neuer WPC-Hersteller Extruwood

Jahreskapazität von 650 Tonnen WPC-Profile

Am 13. Juni 2009 wurde das Unternehmen extruwood GmbH gegründet, ein 50/50 Joint Venture der Stratics GmbH (Mödling) und der Kunststoffwerk Zitta GmbH (Pasching). Produziert werden am Standort Pasching (Oberösterreich) Wood Polymer Composites (WPC). Die neue Extrusionsanlage hat eine Produktionskapazität von 650 Tonnen WPC-Profile im Jahr. Für nächstes Jahr ist die Produktion von 310 Tonnen geplant. Mag. Heinrich Wallner, Verkaufsleiter der extruwood GmbH erklärt: “Mittelfristig werden wir 40 neue Arbeitsplätze schaffen.”

Barfußdielen aus WPC für Terassen präsentieren <br />Franz Zitta, Sven Wolf, Viktor Sigl, Heinrich <br />Wallner und Werner Pamminger (v.l.n.r.). <br />Fotos: Land OÖ/Haider
Barfußdielen aus WPC für Terassen präsentieren
Franz Zitta, Sven Wolf, Viktor Sigl, Heinrich
Wallner und Werner Pamminger (v.l.n.r.).
Fotos: Land OÖ/Haider

Holz ist in der Außenanwendung verschiedenen Witterungs- und biologischen Einflüssen (Insekten, Pilzen etc.) ausgesetzt. Die neue Materialgruppe Wood Polymer Composites (WPC) bildet dazu eine sinnvolle Alternative: Höchste Witterungsbeständigkeit und Widerstandsfähigkeit, angenehme Haptik und beständige Farben. Typische Produktbeispiele sind Terrassengestaltungen (für Schwimmplätze, Dachterrassen oder Einfamilienhäuser), Zäune und Bootsstege. “In vielen Anwendungsbereichen können mit WPC Importe von Tropenhölzern verringert werden”, erklärt DI Sven Wolf, Geschäftsführer der Stratics GmbH. Ing. Franz Zitta (Geschäftsführer der Kunststoffwerk Zitta GmbH) ergänzt: “Wood Polymer Composites sind in Märkten wie USA oder Japan bereits die umsatzstärkste Werkstoffgruppe!”

Paradebeispiel für clusterübergreifende Zusammenarbeit
Das Unternehmen extruwood ist ein Vorzeigebeispiel für clusterübergreifende Zusammenarbeit. Hier haben sich ein Partnerunternehmen des Möbel- und Holzbau-Clusters (Stratics) und ein Partnerbetrieb des Kunststoff-Clusters (Zitta) zu einem Joint Venture zusammengeschlossen. “Die Entstehungsgeschichte zeigt, dass aus geförderten Projekten der EU konkrete kommerziell verwertbare Ergebnisse hervorgehen können”, sagt Wirtschafts-Landesrat Viktor Sigl. “Umfangreiche Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Holz (Wood-K-Plus) sowie mit dem Kunststoff- und dem Möbel- und Holzbau-Cluster unterstützt durch CORNET-Fördermittel der EU gingen der Gründung von extruwood voraus.” Die Clusterland Oberösterreich GmbH (bzw. der Kunststoff-Cluster) ist sich der Bedeutung von WPC bewusst und hat eine eigene WPC-Plattform ins Leben gerufen. Gemeinsam mit anderen Unternehmen ist extruwood ein wichtiger Proponent der Plattform.

Weitere Informationen
Innovationen aus Holz und Kunststoff: Neues Unternehmen extruwood GmbH investiert in Oberösterreich (Hintergrundinformationen zur Pressekonferenz, PDF-Dokument, 12 Seiten)

Source: plasticker, 2009-09-22.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email