19 Juni 2002

Österreich: Leistungsbilanz Holz direkt hinter Tourismus

Rund 290.000 Menschen beziehen in Österreich ihr Einkommen aus der Forstwirtschaft oder der Holzverarbeitung, wobei das Beschäftigungsniveau in den letzten 20 Jahren kontinuierlich gehalten werden konnte. Die europaweit ausreichend vorhandenen, nachwachsenden Ressourcen stellen hier den großen Vorteil der Holzwirtschaft gegenüber anderen Industriezweigen.

Bei 5,5 Mrd. EUR jährlich liegt der stark exportorientierte Produktionswert der österreichischen Holzindustrie. Von den 60 Prozent Auslandsabsätzen werden zwei Drittel in EU-Länder, mit Hauptabsatzmarkt Italien, exportiert. In den letzten Jahren wurden durchschnittlich 78 Prozent der österreichischen Nadelschnittholz-, 81 Prozent der Spanplatten- und 68 Prozent der Papier- und
Pappeausfuhren in die EU geliefert. Daneben gelten Asien und Amerika als stark expandierende Märkte.

So liegt Österreichs Holz-Leistungsbilanz mit ca. 2,31 Mrd. EUR Exportüberschuss direkt an zweiter Stelle hinter dem Tourismus.

Source: DER STANDARD vom 2002-06-14.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email