14 März 2008

Österreich: Förderschwerpunkt stoffliche Nawaro-Nutzung

Start der 5. Ausschreibung "Fabrik der Zukunft"

Auf Initiative des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) startete am 12. März die 5. Ausschreibung im Rahmen der Programmlinie Fabrik der Zukunft. Der Themenbereich “Stoffliche Nutzung nachwachsender Rohstoffe” und der Transfer von Forschungsergebnissen, die bisher in der Programmlinie Fabrik der Zukunft erarbeitet wurden, sowie Umsetzungs- und Demonstrationsprojekte sind zentrale Schwerpunkte der 5. Ausschreibung.

Die Programmlinie Fabrik der Zukunft des bmvit startete im Jahr 2000 als Teil des Impulsprogramms Nachhaltig Wirtschaften. Ziel der Programmlinie, die von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) abgewickelt wird, ist es, wichtige Impulse für die Entwicklung innovativer und ressourceneffizienter Produktionsprozesse und Technologien sowie für die stoffliche Nutzung nachwachsender Rohstoffe zu setzen. Seit dem Start der Programmlinie “Fabrik der Zukunft” wurden in bisher vier Ausschreibungen rund 171 Projekte mit einem Volumen von rund 19 Mio. Euro finanziert.

Die 5. Ausschreibung baut auf den Ergebnissen der bisherigen Arbeiten im Rahmen der Programmlinie auf und zielt besonders ab auf:

  • Die Realisierung von Umsetzungs- und Demonstrationsprojekten,
  • Den gezielten Transfer von Projektergebnissen der Programmlinie zugunsten der österreichischen Wirtschaft und Wissenschaft.

Der thematische Fokus der 5. Ausschreibung liegt im Themenbereich “Nutzung nachwachsender Rohstoffe”. Die bisherigen Themen “Technologien und Innovationen bei Produktionsprozessen” und “Produkte und Produktdienstleistungssysteme” werden teilweise auch in dieser Ausschreibung weitergeführt. Ziel ist die Weiterentwicklung der Forschungsergebnisse in Richtung Umsetzung, deren aktive Verbreitung sowie die Etablierung von Demonstrationsprojekten, die auch internationalen Vorbildcharakter haben.

Anlässlich der neuen Ausschreibung der Programmlinie “Fabrik der Zukunft” laden das bmvit, die FFG, die TU Wien und die Wirtschaftskammer Wien gemeinsam zu einer Auftaktveranstaltung am 3. April 2008 auf der TU Wien ein, um über die Themenfelder und die aktuellen Einreichmodalitäten sowie über mögliche wissenschaftliche Kooperationspartner zu informieren.

Einreichzeitraum: 12. März 2008 bis 10. Juni 2008

Weitere Informationen
www.FabrikderZukunft.at

(Vgl. Meldungen vom 2007-07-27 und 2007-09-10.)

Source: Holler Communications, 2008-03-13.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email