2 Mai 2007

Ökoeffizientes Lackkonzept für BioConcept-Cars

Auf der Hannover Messe Industrie (16. bis 20. April 2007) präsentierten die Lackmarke R-M der BASF Coatings das “BioConcept-Car”-Projekt – die erste Generation mit einem Volkswagen Beetle sowie lackierte Teile der zweiten Generation, einem Ford Mustang. Türen, Kotflügel und Stoßstange sowie Motorhaube und Heck des BioConcept-Cars sind aus Biofasern hergestellt und in flüssigem Biokunststoff getränkt. So musste für die spezielle Beschichtung der Bioverbundwerkstoffe die Ausmischung des Lackes angepasst werden.

2007-04-16_1.jpgR-M nutzte für den Farbauftrag einen Wasserbasislack der Onyx-HD-Reihe, der nach Angaben des Lackspezialisten den gesetzlichen Umweltvorgaben entspricht, da er 80 Prozent weniger Lösemittel und etwa 90 Prozent weniger Abfallstoffe als konventionelle Lacksysteme aufweise. Auch beim Klarlack griffen die Entwickler auf lösungsmittelreduzierte Produkte zurück und versiegelten die Farblackschicht mit dem VOC-konformen Starlux-CP (VOC: Volatile Organic Compound, flüchtige organische Verbindungen).

(Vgl. Meldungen vom 2007-01-03 und 2006-08-30.)

Source: all4engineers, 2007-04-13.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email